Qualifiziert für beste Chancen und Ziele

Für die Zukunft wird von der Bundesagentur für Arbeit ein hoher Fachkräftebedarf im Bereich des Masterstudiengangs Nachhaltige Bioprozesstechnik vorausgesagt. Für die Ingenieurwissenschaften insgesamt wird sogar von einem Fachkräftemangel gesprochen. Die Gründe hierfür sind einerseits in den zahlreichen zu erwartenden Ruhestandseintritten (besonders spürbar ab 2020) zu suchen und andererseits in der Entwicklung der Bioökonomie, für die spezifisch und interdisziplinär ausgebildete Fachkräfte aus dem Bereich der Natur- und Ingenieurwissenschaften benötigt werden.

Mögliche Arbeitsfelder

Arbeitsgebiete:

  • Planung, Betrieb und Optimierung von biotechnischen Prozessen
  • Forschung und Entwicklung in Wissenschaft und Unternehmen
  • Projektmanagement
  • Beratung & Consulting
  • Überwachung und Genehmigung


Branchen:

  • produzierende Industrie
  • chemische Industrie und industrielle (weiße) Biotechnologie
  • pharmazeutische Industrie und rote Biotechnologie
  • Umwelttechnik und Umweltbiotechnologie
  • Prozessindustrie
  • Anlagen- und Apparatebau
  • Forschung & Entwicklung
  • Öffentliche Verwaltung


Arbeitgeber:

  • Industrieunternehmen
  • Ver- und Entsorgungsunternehmen
  • Hochschulen, Universitäten, Forschungseinrichtungen
  • Ingenieurbüros
  • Beratungsunternehmen
  • Genehmigungs- und Überwachungsbehörden/TÜV