Master of Science

Angewandte Materialwissenschaften

zu den Studiengängen

Dein Masterplan für die Zukunft

Studiere eine der Schlüsseldisziplinen des 21. Jahrhunderts. Fast alle Innovationen benötigen neue und optimierte Werkstoffe. Verbessere die Welt mit deinen Ideen! Neue Werkstoffe für Gesundheit, Energie, Mobilität, Kommunikation – entwickle innovative Materialien!

  • ECTS: 90 ECTS
  • Regelstudienzeit: 3 Semester
  • Campus: Tuttlingen
  • Fakultät: Industrial Technologies
  • Studienbeginn: Sommersemester (März), Wintersemester (September)
  • Bewerbungsschluss: 15. Januar (Sommersemester), 15. Juli (Wintersemester)
  • Zugangsvoraussetzungen: Einschlägiges Bachelorstudium mit 210 ECTS. Bewerbung mit Auswahlverfahren
  • Sprache: Deutsch
  • Akkreditierung: ja (intern akkreditiert im Rahmen der Systemakkreditierung der Hochschule)
  • Anwendungsgebiete In den Bereichen Gesundheit, Energie, Mobilität, Kommunikation sowie Umwelt- und Klimaschutz braucht es neue Materialien und Verfahren!
  • Studium zuvor? Du solltest Werkstofftechnik, Medizintechnik, Maschinenbau oder ähnliche Themenbereiche in deinem ersten Studium kennengelernt haben.
  • Wo finde ich Jobs? Überall, wo es um komplexe Anforderungen von Bauteilen und Komponenten geht. Und das ist in fast allen Branchen der Fall.
  • Auch in Teilzeit Wenn du weiterhin arbeiten möchtest, kannst du das Studien-Pensum auf 50% reduzieren und so Job und Studium ideal kombinieren.

Wenn Sie externe Videos von YouTube aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen. Link öffnet sich im gleichen Fenster:Mehr Informationen

Powered by Industry

Am Hochschulcampus Tuttlingen studierest du in enger Zusammenarbeit mit der Industrie. Schau dir hier unsere Hochschule an und wie praxisnah der Unterricht abläuft.

Details zum Studiengang

Studieninhalte und Aufbau

Der Studiengang Angewandte Materialwissenschaften führt dich innerhalb von drei Regelsemestern (oder entsprechend länger, wenn du in Teilzeit studierst) tiefer ein in die Themen der Werkstoff- und Fertigungstechnik. Du kannst deine Softskills erweitern, auch bei den Praktika und der Projektarbeit. Den Abschluss bildet deine Master-Thesis, und du schließt das Studium mit dem Abschluss Master of Science (M.Sc.) ab.

Anpassungsfähige Module

Dein Studium setzt sich zusammen aus Pflichtmodulen (z. B. Oberflächentechnik und Funktionswerkstoffe), drei wählbaren Schwerpunktmodulen und weiteren Wahlveranstaltungen. Du hast also die Möglichkeit, dein Studium deinen individuellen Interessen anzupassen.

Vielseitige Themen

Die Studienschwerpunkte im Master Angewandte Materialwissenschaften umfassen Prozess- und Werkstoffbionik, Nanotechnologie, Verbundwerkstoffe, Implantattechnik, Additive Fertigung und die Bearbeitung von Hochleistungswerkstoffen. 

Voraussetzung

Der Masterstudiengang Angewandte Materialwissenschaften richtet sich an Werkstofftechnikerinnen und Werkstofftechniker, Medizintechnikerinnen und Medizintechniker, Maschinenbauerinnen und Maschinenbauer, Fertigungstechnikerinnen und Fertigungstechniker sowie Naturwissenschaftler, die ihre Kompetenzen im Bereich der Materialwissenschaften ausbauen möchten.

Die Bewerbung läuft über ein Auswahlverfahren. Du benötigst dafür ein abgeschlossenes Erststudium im MINT-Bereich (210 ECTS-Punkte). Wenn du weniger ECTS im Bachelor hast, kannst du die fehlenden auch noch während des Masters nachholen.

Und das steckt drin

Besonderheiten

Der Fachbereich Materialwissenschaften am Hochschulcampus Tuttlingen hat ein hervorragend ausgestattetes Material-Labor.

Bachelor- wie auch Master-Studierende oder Promovierende und Kooperationspartner können hier Versuche für praktische Arbeiten oder die Forschung und Entwicklung durchführen. Hochschule und Unternehmen investierten bislang mehrere Millionen Euro in die technische Ausstattung des Labors. Dieses schafft für Studierende, Professorinnen und Professoren, Promovierende und Unternehmen ein exzellentes Arbeitsumfeld.

"Powered by Industry"

Tuttlingen ist nicht nur das Weltzentrum der Medizintechnik. Daneben zählen der Maschinen- und Anlagenbau, die metallverarbeitende Industrie, der feinmechanische Gerätebau, der Werkzeugmaschinenbau, die Sensor-, Antriebs- und Steuerungstechnik sowie die Automatisierungs- und Fertigungstechnik zu den Kernbranchen. Der Landkreis zählt landes- und bundesweit zu einer der wirtschaftsstärksten Regionen. Wenn du Angewandte Materialwissenschaften studierst, bist du gleich in enger Zusammenarbeit mit der Industrie. Hochkarätige Unternehmen haben sich zum Hochschulcampus Tuttlingen Förderverein zusammengeschlossen und beteiligen sich aktiv an der Lehre und der Ausgestaltung der Studiengänge. Das Studium der Angewandten Materialwissenschaften ist deshalb praxisnah, top-aktuell und "Powered by Industry".

Deine Karriereaussichten

Zukünftige Produkte verlangen Antworten auf komplexe Anforderungen von Bauteilen und Komponenten. In nahezu allen Branchen sind materialwissenschaftliche Experteninnen und Experten stark nachgefragt. Unsere Absolvierenden arbeiten sowohl in der Forschung als auch in der Entwicklung neuer Materialien für die Anwendung in technischen Produkten. Durch ihr Methodenwissen und ihre betriebswirtschaftlichen Kompetenzen besetzen sie auch herausragende Positionen, zum Beispiel in der Qualitätssicherung oder im technischen Management.

Arbeitsfelder

  • Materialforschung und Produktentwicklung
  • Qualitätssicherung
  • Übernahme von Management- und Führungsaufgaben
  • Entwicklung werkstoffgerechter Fertigungsprozesse
  • Medizintechnik
  • Maschinenbau/Automotive
  • Umwelttechnik/Klimaschutz

Oder soll der akademische Weg weitergehen?
Link öffnet sich im gleichen Fenster:Informationen zur Promotion an der HFU

 

Fakultät Industrial Technologies

Unsere Fakultät „ITE“ am Hochschulcampus Tuttlingen ist etwas ganz Besonderes. An der HFU wird in allen Fachbereichen mit viel Praxisbezug gelehrt – am Campus Tuttlingen aber profitierst du von einer besonderen Nähe zu den Unternehmen der Region. Von vorneherein erlebst du die Zusammenarbeit mit der Industrie in vielen Praxiseinheiten, darfst in Firmenlaboren arbeiten und kannst so auch wichtige Kontakte für deine weitere Laufbahn knüpfen. Wir von „ITE“ richten unsere Studiengänge auf aktuelle Zukunftsthemen aus:

Digitalisierung und Technologisierung, smarte Werkstoffe, Medizintechnik, Energiewende, Nachhaltigkeit oder Mensch-Maschine-Interaktion sind nur einige der spannenden Themen, mit denen du die Zukunft mitgestaltest.

Link öffnet sich im gleichen Fenster:Mehr zu unserer Fakultät ITE

Zum Hochschulcampus Tuttlingen gehört neben exzellent ausgerüsteten Laboren auch das Innovations- und Forschungs-Centrum (IFC), in dem an aktuellsten Fragestellungen der Wissenschaft gearbeitet wird.

Hier geht es zu den aktuellen Link öffnet sich im gleichen Fenster:Forschungsprojekten der HFU.

Neuigkeiten der Fakultät

Veranstaltungen und Events

Deine Zukunft ist uns wichtig. Lass Dich beraten.

Deine Ansprechpersonen

  •  Prof. Dr. Ulrich Gloistein
    Prof. Dr. Ulrich Gloistein Prodekan Lehre
    Studiendekan Angewandte Materialwissenschaften (M.Sc.) (AMW)
    Rektoratsbeauftragter für Klimaschutz
  •  Sabine Hattung-Hocheder
    Sabine Hattung-Hocheder Dekanatssekretariat, Betreuung der Studierenden