Interdisziplinär und praxisorientiert

Das praxisorientierte Studium, mit Praktika bereits im Grundstudium, enthält je zu 50% naturwissenschaftliche und ingenieurwissenschaftliche Grundlagen. Durch die Wahl der Lehrveranstaltungen im Vertiefungsstudium (mehr Verfahrenstechnik oder mehr Biotechnologie) kann ein individuelles Profil erstellt werden. Die Studieninhalte werden im Rahmen von Studienprojekten, Praxissemester und Thesis, die meist in der Industrie stattfinden, vertieft.

Internationale Orientierung

Neben Fachkenntnissen kann im Studium durch ein oder zwei Auslandssemester auch interkulturelle und sprachliche Kompetenz erworben werden. Dafür eignen sich neben dem Praxissemester auch das 6. Semester und die Thesis im 7. Semester. Die Fakultät kooperiert dazu seit vielen Jahren mit Partnerhochschulen in Westeuropa, Skandinavien, Nordamerika und Asien. Weitere Partnerschaften in Südamerika, Osteuropa und Asien sind im Aufbau.

Die Studienarbeit ist die letzte Vorbereitung für die Thesis. Unter Anleitung bearbeiten Sie ein Thema Ihrer Wahl, erstellen eine schriftliche Dokumentation und berichten darüber im Rahmen eines Vortrags. Als Abschluss Ihres Studiums erstellen Sie im 7. Semester als selbstständige Arbeit die Thesis. Diese kann extern in Unternehmen oder intern an der Hochschule absolviert werden.

Eine detaillierte Beschreibung Ihres Studiums finden Sie in der Studien- und Prüfungsordnung (SPO) des Studiengangs.

Studiengangsstruktur und Modulbeschreibungen

Modulbeschreibungen "Bio- und Prozesstechnologie (BPT)"