FAQ

Welche Vorkenntnisse brauche ich?

Es werden keine speziellen Vorkenntnisse vorausgesetzt. Sie sollten jedoch Interesse an Natur- und Ingenieurwissenschaften sowie biologisch-technischen Fragestellungen mitbringen. Erkundigen Sie sich: Jedes Semester wird für Studienanfänger ein Brückenkurs in Mathematik angeboten. Das Zustandekommen ist jedoch abhängig von den Anmeldezahlen. Auf gesteigerte Nachfrage kann im Bedarfsfall auch ein Brückenkurs in Chemie angeboten werden.

Wie hoch ist der Anteil an Mathematik, Chemie und Physik im Studium?
FachgebieteAnteil in Prozent
Biowissenschaften, Bioverfahrenstechnik26 %
Verfahrenstechnik20 %
Chemie16 %
Mathematik, Physik, Elektrotechnik14 %
Wahlfächer14 %
Sprachen, Wirtschaft, Management10 %
Wie hoch ist der Praxisanteil?
LehrformAnteil in Prozent
Vorlesungen, Übungen, Seminare51
Praktika, Projekte, Praktisches Arbeiten36
Wahlfächer10
Sonstiges3

 

Wie sind die Berufschancen?

Die Berufsaussichten sind besonders in Ingenieursbranchen mit verfahrenstechnischer Ausrichtung sehr positiv, denn auch hier herrscht Fachkräftemangel. Sie werden fachlich breit und fundiert ausgebildet, das eröffnet Ihnen Berufsperspektiven in vielen Bereichen, bspw.:  Pharmaindustrie, Umweltbranche, Anlagen- und Apparatebau, Forschungseinrichtungen etc.

Einige Absolventen des Studiengang Bio- und Prozesstechnologie gehen nach eigenen Angaben diesen exemplarisch genannten Tätigkeiten in folgenden Bereichen nach:

(Quelle: Eigene Angaben von Alumins zu ihren aktuellen Tätigkeiten auf der Plattform XING.)

Branche

Tätigkeit

Medizintechnikfirma

Produktentwicklungsingenieur/in, Entwicklungsingenieur/in, Forschungsingenieur/in

Chemische Industrie

Abteilungsleiter/in

Verfahrenstechnischer Betrieb

Vertriebsingenieur/in, Prozessingenieur/in

Biotech-Firmen

Anwendungsspezialisten/in, Laborleiter/in, Wissenschaftliche Angestellte

Pharmaindustrie

Prozessingenieur/in, Außendienstmitarbeiter/in, Vertriebskoordinator/in

Forschungseinrichtung/Institut (Biomedizinisch-, medizintechnischer Ausrichtung)

Doktorand/in, Wissenschaftliche Mitarbeiter/in

Nahrungsmittelindustrie

Wissenschaftliche Mitarbeiter/in

Qualitätssicherung (in verschiedensten Bereichen)

Marketing-Manager/in, Produktentwickler/in

 

Gibt es weiterführende Masterangebote?

Am Campus Villingen-Schwenningen werden beispielsweise folgende Masterstudiengänge angeboten, die eine Spezialisierung ermöglichen: Nachhaltige Bioprozesstechnik (M.Sc.), Medical Diagnostic Technologies (M.Sc.) oder Technical Physician (M.Sc.)

Mehr Informationen auch zu weiteren Masterstudiengängen der Hochschule erhalten Sie hier. 

Wann kann ich das Studium beginnen?

Wir nehmen Studierende zu Sommer- und Wintersemester auf.

Bewerbungsschluss ist für das darauffolgende Sommersemester: 15. Januar und für das darauffolgende Wintersemester: 15. Juli.

Besteht eine Zulassungsbeschränkung?

Abhängig von den Bewerberzahlen kann es Zulassungsbeschränkungen geben, wenn es mehr Bewerber als Studienplätze gibt. Die Hochschule Furtwangen vergibt dann nach einem hochschuleigenen Auswahlverfahren die Studienplätze. 

Wie ist das studentische Leben in Villingen-Schwenningen?

In Villingen-Schwenningen hat in den letzten Jahren eine sehr dynamische Hochschulentwicklung stattgefunden. Ebenfalls vor Ort sind neben dem Standort der Hochschule Furtwangen (2300 Studierende) die Hochschule der Polizei (1600 Studierende) sowie die Duale Hochschule mit knapp 3000 Studierenden.

Welche Begleitung/Beratung und Unterstützung gibt es während des Studiums?

1. Von Studierenden für Studierende Mentorenprogramm

zur Begleitung unserer Studierenden im ersten Semester durch Studierende aus höheren Semestern. In mindestens drei Terminen sowie nach Bedarf werden relevante Themen diskutiert sowie Erfahrungen und Tipps weiter gegeben. Exemplarisch hier ein paar der besprochenen Themen, zusätzliche Themen richten sich ganz nach Ihren Fragen:

  • Wie organisiere ich mein Studium und nutze die entsprechenden Plattformen?
  • Welche Fächer sind erfahrungsgemäß schwieriger?
  • Was kann ich tun, wenn ich Schwierigkeiten habe, oder gar an der Wahl meines Studienfachs zweifel?
  • Wie schiebe ich Klausuren, worauf muss ich dabei achten?
  • Was kommt im weiteren Verlauf des Studiums auf mich zu?
  • ...

2. Von Professoren/innen und Mitarbeitenden des Studiengangs:

Simon Hellstern Studiendekan Bio- und Prozesstechnologie (BPT)

  • Raum C 2.09
  • Telefon: 07720 307-4382
  • Kontakt: hes(at)hs-furtwangen.de

B. Sc. Tanja Paatsch Akademische Mitarbeiterin

  • Studienberatung für den Studiengang Bio- und Prozesstechnologie
  • Sprechzeiten: keine, Termine nach Vereinbarung
  • Raum: A 3.07
  • Kontakt: pat(at)hs-furtwangen.de

3. Allgemeine Studienberatung zu Studien- und Ausbildungsfragen

Viktoria Reineck

  • BEST-Trainerin (Berufs- und Studienorientierung)
  • Sprechzeiten:
  • Raum: A 2.11, Furtwangen
  • Kontakt: rev(at)hs-furtwangen.de

4. Psychologische Beratungsstelle

Für alle, die mit Problemen im Studium, Prüfungsstress, Schwierigkeiten mit Mitbewohnern oder privaten Problemen zu kämpfen haben, gibt es die Möglichkeit, sich an die Psychotherapeutischen Beratungsstellen des Studierendenwerks zu wenden.

Campus Schwenningen
Offene Sprechstunde (während der Vorlesungszeit)
Jeden Montag 11:30-13:30 Uhr

Termine nach Vereinbarung:
Dipl.-Psych. Ulrike Timm, Tel. 0151 10931684
Dipl.-Soz. Päd. Susanne Rettinger, Tel. 0179 1957228

Die offene Sprechstunde, sowie die vereinbarten Termine finden in Schwenningen in der Bürkstraße 1, 1.OG, Raum 103 statt.

5. Zur Studienfinanzierung Bafög-Beratung

Prof. Ulrike Salat

  • Bafög-Beauftragte am Standort VS-Schwenningen
  • Praxissemester-Beauftrage des Studiengang Bio- und Prozesstechnik
  • Sprechzeiten:
  • Raum: C 2.08
  • Kontakt: sul(at)s-furtwangen.de
  • Sprechstunde: Dienstag 10:00 – 12:00 Uhr