Bio- und Prozesstechnologie

Bachelor of Science

Biotechnologie und Verfahrenstechnik

Der Bachelorstudiengang „Bio- und Prozesstechnologie“ verbindet in idealer Weise die Biotechnologie mit den Methoden der Verfahrenstechnik.

Die Biotechnologie macht sich die Stoffumwandlungsfähigkeit von lebenden Zellen, etwa Mikroorganismen, zunutze. Solche Organismen wandeln einfache Ausgangsstoffe, wie Zucker, in höherwertige Endprodukte um: in Feinchemikalien, Bioethanol, Waschmittelenzyme oder Medikamente, beispielsweise für Diabetiker oder zur Krebsbekämpfung. Durch den Einsatz von Grundoperationen der Verfahrenstechnik können diese biotechnologischen Produkte im industriellen Maßstab hergestellt werden. 

Die Grundkonzeption des Studiengangs basiert auf vier Säulen:

  1. Biowissenschaften,
  2. (Bio-) Verfahrenstechnik,
  3. Analytik und
  4. Kybernetik.

Ziel des Studiengangs der Bio- und Prozesstechnologie am Campus Schwenningen der Hochschule Furtwangen ist es, kompetente, vielfältig einsetzbare Bioingenieurinnen und Bioingenieure auszubilden. Die Absolventen dieses prozessorientierten Studiengangs sind in der Lage komplexe biologisch-technische Prozesse zu verstehen, um selbst solche Prozesse entwickeln, durchführen und bewerten zu können.

  • ECTS 210 ECTS
  • Regelstudienzeit 7 Semester
  • Campus Villingen-Schwenningen
  • Fakultät Medical and Life Sciences
  • Studienbeginn Wintersemester (Oktober), Sommersemester (März)
  • Bewerbungsschluss 15. Juli (Wintersemester), 15. Januar (Sommersemester)
  • Zugangsvoraussetzungen Hochschulzugangsberechtigung
  • Sprache Deutsch
  • Akkreditierung ja (ACQUIN)