Blended-Learning-Fortbildung "Digitale Quartiersarbeit"

Für Quartiersentwickler*innen, Gemeinwesen- und Netzwerkmanager*innen

Ziel und Inhalte der Fortbildung

Digitale Vernetzung bietet hohe Potentiale für die Unterstützung sozialraumorientierter Versorgung. In Quartierskonzepten spielen digitale Angebote aber abgesehen von Informationswebsites bisher kaum eine Rolle. Dabei sind ein hohes Interesse und eine große Offenheit für internetgestützte soziale Angebote wahrzunehmen. Es fehlt aber meist an klar formulierten Strategien, Wissen über mögliche und sinnvolle Nutzungsformen und entsprechenden Kompetenzen zur Umsetzung vor Ort.

Ziel des Weiterbildungsangebotes ist es, Quartiersakteure bei der Konzeption und Implementierung digitaler Angebote zu unterstützen. Das können sowohl digitale Angebote in der Quartiersentwicklung (z.B. digitale Partizipationsformate, digitale Netzwerkarbeit) als auch digitale Angebote in den einzelnen Handlungsfeldern (z.B. Förderung sozialer Interaktion und aktive Nachbarschaft oder Vermittlung von Hilfe und Unterstützung in der Pflege) sein. Neben der Vermittlung von Grundlagen zur digitalen Quartiersarbeit werden in einer gemeinsamen Arbeitsphase Projekte zur Umsetzung entsprechender Angebote begleitet und unterstützt.

Arbeitsformen: Präsenzschulung, Selbstarbeitsphasen, Online-Coaching

Ablauf

1. Präsenztag: Grundlagen

  • Digitale Transformation und Quartiersentwicklung - Grundlagen
  • Digitale Vernetzung von Bürger:innen im Quartier (Social-Media, Nachbarschaftsportale, ..) und digitale Netzwerkarbeit (Fachportale, …)
  • Praxisbeispiele
  • Strategische Planung und Konzeption digitaler Quartiersarbeit

Begleitete Selbstarbeitsphase (mit Online-Austausch) – ca. 3-4 Wochen

  • Partizipative Selbsteinschätzung zum Reifegrad für digitale Quartiersentwicklung
  • Strategieentwicklung für ein digitales Quartiersangebot
  • Erarbeitung eines Implementierungskonzept

2. Präsenztag: Projektwerkstatt

  • Vorstellung der Arbeitsergebnisse
  • Diskussion und Reflektion im Teilnehmerkreis
  • Maßnahmenplanung
  • Ggf. Tandem-Bildung

Zielgruppe: Quartiersentwickler:innen, Gemeinwesenarbeiter:innen, Netzwerkmanager:innen

Für eine Durchführung stehen maximal 15 Plätze zur Verfügung.

Abschluss

Für den erfolgreichen Abschluss wird von der Hochschule Furtwangen ein Zertifikat der wissenschaftlichen Weiterbildung im Leistungsumfang von 3 ECTS-Punkten ausgestellt.

Die Leistungsüberprüfung erfolgt in Form einer Präsentation. In dieser wenden die Teilnehmer/innen die vermittelten Inhalte auf ein eigenes Projekt an. Über Art und Umfang wird im Vorfeld der jeweiligen Durchführung informiert.

Dozent

Prof. Dr. Christophe Kunze

Vorstand - Institut Mensch, Technik, Teilhabe (IMTT)
Fakultät Gesundheit, Sicherheit, Gesellschaft
Hochschule Furtwangen

Gebühren

690 Euro (vollständig erstattungsfähig über die Quartiersakademie Baden-Württemberg)

Darin enthalten sind die organisatorische und inhaltliche Betreuung, Studienmaterialien, die Nutzung der HFU-Plattformen und das Zertifikat sowie Snacks und Erfrischungen während der Präsenzveranstaltungen enthalten. Nicht enthalten sind Kosten für die An- und Abreise zu den Präsenzveranstaltungen und für Übernachtungen.

Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung können Sie bei der Quartiersakademie eine finanzielle Förderung beantragen, wenn Sie sich in der Quartiersentwicklung engagieren oder engagieren möchten. Die Quartiersakademie wird finanziert aus Landesmitteln, die der Landtag Baden-Württemberg beschlossen hat.

Weitere Infos unter Externer Link wird in neuem Fenster geöffnet:https://www.quartiersakademie.de/vernetzung/details/projektwerkstatt-digitale-quartiersarbeit-2/