Wie informieren Sie sich morgens als erstes?

Morgens informiere ich mich als erstes durch die Nachrichten, die aus dem Radiowecker sprudeln; da ich in München wohne, höre ich morgens Bayern3. Auf dem Weg in die Arbeit höre ich dann meistens Bayern2, da gibt es morgens die Radiowelt – Frühstück für den Kopf. Mit Nachrichten, Neuigkeiten und Interviews.

Welche Zeitungen oder Magazine haben Sie abonniert oder lesen Sie regelmäßig – als Print oder digital?

Die Süddeutsche Zeitung habe ich als Printausgabe abonniert – lese sie aber auch manchmal digital – beispielsweise, wenn morgens die Printausgabe mal nicht da sein sollte. Abonniert habe ich auch das Wirtschaftsmagazin Brand eins und MUH – Die Zeitschrift für Bayerische Aspekte.                                               

Welche Nachrichtenseiten im Web sind Ihnen wichtig?

Die Webseite der Süddeutschen Zeitung, aber auch Google News oder Spiegel online sind meine drei Hauptanlaufpunkte bei der Suche nach Nachrichten.

Welche Bücher lesen Sie am liebsten?

In Sparbüchern gibt es bei uns nicht viel zu lesen (*lacht*). Fiktion lese ich gerne wie die von Lion Feuchtwanger, beispielsweise  Die Wartesaal-Triologie. Feuchtwanger begleitet mich seit meiner Jugend mit seiner Prosa, die sehr dicht an der Realität von München zwischen den beiden Weltkriegen ist. Und Krimis des Österreichers Wolf Haas, bekannt von ihm ist beispielsweise Der Knochenmann

Welches Buch hat Sie in letzter Zeit am meisten beeindruckt?

In der letzten Zeit beeindruckt hat mich 1913 – Der Sommer des Jahrhunderts von Florian Illis. Und das Bilderbuch Die Sieben Hamster, das ich zusammen mit meinen Kindern gelesen habe – das ist wirklich sehr witzig.

Welches Buch ist Ihr all-time-favorite?

Da gibt es zwei Bücher, zwischen denen ich mich nicht entscheiden kann: Einmal Regenschirm für einen Tag von Wilhelm Genazino und zum anderen Die Geschichte von Herrn Sommer von Patrick Süskind – eine wirklich ganz, ganz tolle Geschichte, die einem zu Herzen geht.

Welche Radio- oder TV-Sendung verpassen Sie möglichst nie?

Ich habe eine heimliche Leidenschaft zum `binge watching´, d.h. möglichst viele Staffeln einer Serie am Stück anzuschauen. Dabei orientiere ich mich an den bekannten amerikanischen Showtime- oder HBO-Serien wie beispielsweise The Wire, The Shield oder Breaking Bad. Das sind so Dinge, die ich mir gerne anschaue und keine Staffel verpasse und am Besten so viel hintereinander, wie man kann.

Welche Tools oder Apps helfen Ihnen dabei den Tag über gut informiert zu bleiben?

Eigentlich die genannten, wie Spiegel, Süddeutsche Zeitung oder auch Bundesliga – mit denen komme ich ganz gut informiert über den Tag.

Welche wöchentliche Mediennutzungs- oder Leserituale prägen zudem Ihr Wochenende?

Am Wochenende lese ich sowohl die liegengebliebenen Tageszeitungen, Einkaufszettel und Kinderbücher aller Arten.