Lupo / pixelio.de

Studierende, die ein Auslandssemester planen, haben grundsätzlich zwei Möglichkeiten: Entweder sie bewerben sich für einen Austauschplatz an einer Partnerhochschule oder sie organisieren sich selbst ein Auslandssemester als sog. Freemover an einer Nicht-Partnerhochschule.

Die HFU unterhält Kooperationsbeziehungen mit über 100 Hochschulen weltweit. Dabei handelt es sich zum Teil um Kooperationen im Rahmen des ERASMUS-Programms und zum Teil um allgemeine Kooperationen.

Allgemeine Kooperationen der HFU

California State University, San Diego/USA

Im Rahmen von allgemeinen Kooperationsabkommen mit Hochschulen weltweit stehen HFU-Studierenden jedes Jahr gebührenfreie Austauschplätze  für ausgewählte Studiengänge zu Verfügung.

Wenn die Austauschbilanz zwischen den Hochschulen nicht ausgeglichen ist, kann es sein, dass HFU-Studierende an der Partnerhochschule Studiengebühren bezahlen müssen. Die ist oft an Partnerhochschulen in englischsprachigen Ländern der Fall. In den meisten Fällen gelten dann für HFU-Studierende reduzierte Sätze (in-state/residence tuition).

 

 

ERASMUS-Programm

Ciudad de las Artes, Valencia/Spanien

Das Auslandssemester kann über das ERASMUS+-Programm absolviert werden. Hier stehen knapp 70 europäische Hochschulen zur Auswahl, mit denen die HFU ein ERASMUS-Abkommen hat. 

Mehr Informationen zum ERASMUS+-Programm und zum Bewerbungsverfahren finden Sie hier.

 

 

Doppelabschluss-Programm

Im Rahmen von Kooperationen gibt es mit einigen Partnerhochschulen Vereinbarungen zum Absolvieren eines Doppelabschlusses. Nähere Informationen dazu erhalten Sie bei den Auslandsbeauftragten Ihrer Fakultät. 

FakultätPartnerhochschule Land
DMFachhochschule des bfi WienÖsterreich
WINGEdinburgh Napier UniversityVereinigtes Königreich
WEdinburgh Napier UniversityVereinigtes Königreich
Universidad de MálagaSpanien
Escuela Superior de Economía y NegociosEl Salvador
Universidad San Martín de PorresPeru
Novancia, École supérieure de commerce, CCI ParisFrankreich
ICD Groupe IGS Paris und ICD ToulouseFrankreich
École de Management de l'Université de StrasbourgFrankreich
Université de Haut-Alsace Mulhouse-ColmarFrankreich
École de Gestion et de Commerce/EGC Montauban/ToulouseFrankreich
EGC La Roche-sur-YonFrankreich
EGC RodezFrankreich
EGC TarbesFrankreich

Freemover

Opera House, Sydney/Australien

Wenn Sie keinen Platz im Rahmen der HFU-Austauschprogramme bekommen, oder an eine Hochschule gehen möchten, die mit der HFU keine Kooperation unterhält, dann können Sie sich als sogenannter Freemover an jeder Hochschule Ihrer Wahl direkt bewerben.

Wenn Sie als Freemover ins Ausland gehen möchten, erhalten Sie hier weitere wichtige Tipps und Informationen.

Vergleich: Partnerhochschule – Freemover

BereichPartnerhochschulenFreemover 
Informationen über die HochschuleDie wichtigsten Infos sind in der Online-Datenbank der HFU zusammengefasst; weiterhin besteht Zugriff auf Erfahrungsberichte früherer Studierenden über FELIXInformationen müssen direkt bei der Partnerhochschule eingeholt werden 
AnerkennungAlle HFU-Partnerhochschulen sind von der HRK anerkannt; somit ist eine Anerkennung der Auslandsstudiensemesters grundsätzlich möglich.Die HRK-Anerkennung der Hochschule muss vorab selbständig in der Anabin-Datenbank geprüft werden. Nur von anerkannten Hochschulen kann eine Anrechnung der im Ausland absolvierten Leistungen stattfinden. 
BewerbungsprozessBewerbung über das International Center der HFU => Unterstützung beim BewerbungsprozessSelbständige Bewerbung an der gewählten Hochschule 
BewerbungsfristenBewerbungsfristen des IC sind einzuhalten (20.11.-20.1. für das darauffolgende WiSe; 20.4. – 20.6. für das darauffolgende SoSe)Bewerbungsfristen der Gasthochschule sind einzuhalten (i.d.R. auf deren Homepage ersichtlich) 
Nachzuweisende SprachtestsAnerkennung des DAAD-Sprachzertifikats (bis auf wenige Ausnahmen) => kann an der HFU absolviert werdenHäufig Anforderung anderer, kostenpflichtiger Sprachzertifikate (TOEFL etc.) 
StudiengebührenMeist keine oder reduzierte StudiengebührenStudiengebühren in vollem Umfang 
StipendienERASMUS-Stipendium an europäischen Partnerhochschulen mit ERASMUS-Abkommen möglich (einfaches Bewerbungsverfahren über das reguläre Online-Bewerbungsformular).
Bewerbung um ein Baden-Württemberg Stipendium möglich
ERASMUS-Stipendium an europäischen Hochschulen ohne Partnerschaftsabkommen nicht möglich

Diese Unterschiede zeigen, dass Sie mit einer Bewerbung an einer unserer Partnerhochschulen einige Vorteile haben.

Informieren Sie sich gerne auf den folgenden Seiten über weitere Details.

Bewerbung an einer Partnerhochschule
Wie ist der genaue Ablauf bei einer Bewerbung an einer Partnerhochschule? Wo und wie bewerbe ich mich richtig und welche Unterlagen muss ich dafür bereithalten? Antworten auf diese Fragen finden Sie hier.

Bewerbung als Freemover
Worauf sollte ich achten, wenn ich mich als Freemover an einer Hochschule im Ausland bewerbe? Wo finde ich passende Hochschulen und kann ich eine Vermittlungsagentur in Anspruch nehmen? Antworten auf diese Fragen finden Sie hier.