Entwicklung einer neuen Maschinengeneration zum Abrichten von Diamantschleifscheiben unter Einsatz von Lasern - LaserDress

Zur Bearbeitung von sprödharten Werkstoffen (Hartmetall, Keramik, Glas) werden oft Schleifwerkzeuge mit Körnungen aus Diamant eingesetzt. Sie bieten wirtschaftliche Standzeiten dank der hohen Härte von Diamant. Dieser Vorteil ist aber gleichzeitig ein großer Nachteil: Das Profilieren und Abrichten ist mit erheblichem Zeitaufwand verbunden. Die dafür verwendeten Siliziumcarbid-Abrichtrollen unterliegen einem erheblichen Verschleiß. Deshalb soll dieser Prozess durch ein gänzlich neues, bisher am Markt nicht verfügbares Verfahren unter Einsatz eines verschleißfreien Strahlwerkzeuges (Laser) ersetzt werden. Die damit verbundene Einführung einer neuen Maschinengeneration bietet dem Anwender  den Vorteil, erstmalig den gesamten Prozess der Konditionierung von Diamant-Schleifwerkzeugen, verschleißfrei und mit einer hohen Genauigkeit in einer Maschine auszuführen und so die Vorteile von optimal gestalteten Makro- und Mikrotopografien der Werkzeugoberflächen zu nutzen. Die Entwicklung der neuen Maschinen ist innovativer Kern des Teilvorhabens der Fa. Kirner Maschinenbau. Die Prozessentwicklung übernimmt das Kompetenzzentrum für Schleiftechnologie und Feinstbearbeitung (KSF).

  • Förderorganisation: Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) (2014-2016)
    Förderprogramm: ZIM Kooperationsprojekt
  • Partner: Kirner Maschinenbau