Kauf eines Analysegeräts durch Spende der BBBank

(v.l.n.r.): Thomas Münch, Prof. Dr. Rolf Schofer, Prof. Dr. Hans-Peter Deigner und Studentin Lisa Jacob im Mikrobiologielabor am Campus Schwenningen der HFU mit dem Spenden-Scheck und dem neu angeschafften Gerät.

Am Campus Schwenningen der Hochschule Furtwangen (HFU) werden unter anderem Studiengänge im Bereich Biotechnologie und Molekularmedizin unterrichtet. Ein neues Gerät zur Vorbereitung molekularer Analysen konnte nun aufgrund der Spende der BBBank Filiale Villingen angeschafft werden. Thomas Münch, Filialdirektor der Filiale Villingen, kam zum Überreichen des symbolischen Schecks über 3.000 Euro an die Hochschule. „Jedes Jahr haben wir aus Mitteln des Gewinnsparvereins ein Budget für gemeinnützige Zwecke“, erläuterte Münch. Durch HFU-Rektor Prof. Dr. Rolf Schofer kam der Kontakt zur Hochschule zustande und die Idee, die Anschaffung eines Analysegeräts für Flüssigchromatographie zu ermöglichen. „Für diese Unterstützung sind wir der BBBank sehr dankbar“, unterstrich Rektor Schofer.

„Wir werden das Gerät zum Aufschluss von Proben einsetzen“, führte Prof. Dr. Hans-Peter Deigner, Dekan der Fakultät Medical and Life Sciences (MLS), aus. „Damit können unsere Studierenden Zellinhalte analysieren, zum Beispiel aus Blutproben oder auch aus gezüchteten Zellen.“ Dieses Gerät sei ein zentraler Baustein, der in der Ausstattung der Labore noch gefehlt habe. In verschiedenen Laboratorien der Fakultät MLS erhalten die Studierenden eine praxisnahe Ausbildung, etwa zu Analysetechniken für die medizinische Diagnostik. Am Campus Schwenningen sind rund 2.300 Studierende eingeschrieben. Es werden dort Fächer aus den Bereichen Ingenieur- und Gesundheitswissenschaften sowie internationale Wirtschaft angeboten.

Die BBBank ist eine Genossenschaftsbank, die bundesweit vertreten ist. Mit rund 430.000 Mitgliedern gehört sie zu den großen Mitgliederbanken Europas. In der Filiale Villingen sind acht Mitarbeitende und ein Azubi tätig.