Projekte im 4. Semester

Problemlösungen für die Wellpappen-Fertigung

Prof. Dr. Helmut Debus
Besonders ‚Wegwerfartikel‘ wie Produkt- und Versandverpackungen werden umweltfreundlich in großem Stil aus Wellpappe hergestellt. Die Firma Straub Verpackungen in Bräunlingen bietet Kunden sowohl ‚Lagerartikel‘ wie auch speziell angepasste Verpackungslösungen. In modernen Produktionsanlagen werden diese gefertigt, wobei auch die Wellpappe selbst aus Papierrollen hergestellt wird. Ziel der Projektarbeit war die exakte Bestimmung der Palletierhöhe für punktgeklebte Verpackungen. Ferner sollte im Rahmen der Projektarbeit die automatische Vermessung von Paletten mit überstehenden Kartonstapeln konzipiert werden. Die Messungen dienten als Grundlage zur Ladungsplanung für den anschließenden Transport.

Neu-Produktmarketing Pelletgrill und Lichtsäule

Prof. Dr. Michael Gehrer
Die Karl-Heinz-Häussler GmbH ist ein authentisches und bodenständiges Unternehmen. Hervorgegangen aus einem Handwerksbetrieb, entwickelt und vertreibt Häussler mit 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Steinbacköfen, Nudelmaschinen, Teigknetmaschinen u.a. Die Firma HÄUSSLER hat ein neues Produkt entwickelt, welches eine komplett neue Produktgruppe im Sortiment der Firma darstellen wird. Die Aufgaben der Projektgruppe umfassten unter anderem eine Zielgruppen-Analyse, die Prognose der Absatzzahlen sowie die Bestimmung der optimalen Vertriebsform.

Fakultätszeitschrift WING 36

Prof. Jörg Jacobi M.A.
Die Zeitschrift WING ist das zentrale Printmedium für die interne und externe Kommunikation der Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen. Das Magazin erscheint in einer Auflage von ca. 2.000 und wird an Studenten, Firmen, Partner der Hochschule und auf Messen verteilt. Es ist eine feste Größe und auch im Vergleich mit Organen anderer Hochschulen und Fakultäten ein echtes „Vorzeigeprodukt“. Dabei ermöglicht es Studenten, den gesamten Produktionsprozess eines Printmediums nachzuvollziehen. Das beinhaltet u.a. auch die Zusammenarbeit mit Druckereien, Bildagenturen, Fotografen oder Autoren sowie die Arbeit mit Programmen wie Photoshop und Indesign auf Mac.

Presse- und Öffentlichkeitsabeit einer internationalen Entwicklungshilfeorganisation

Prof. Jörg Jacobi M.A.
Die Christoffel-Blindenmission (CBM) ist eine internationale christliche Entwicklungshilfeorganisation. Hauptziel ist es, die Lebensqualität behinderter Menschen auf dieser Welt zu verbessern. Die bisherige Arbeit der CBM-Presseabteilung benötigte dringend eine Erfolgskontrolle. Aus diesem Grund war es Aufgabe der Projektgruppe, „Kundeninterviews“ durchzuführen. Nationale und regionale Medien wurden befragt, warum sie über die Arbeit der CBM berichten oder warum nicht, welches Material sie für eine Berichterstattung benötigen und welche speziellen Anforderungen sie möglicherweise an die Pressestelle haben. Damit soll in Zukunft sicher gestellt werden, dass jeder „Kunde“ der CBM-Pressestelle auch genau die Informationen erhält, die er tatsächlich für eine Berichterstattung benötigt.

Entwicklung und Implementierung von Augmented Reality Inhalten im Rahmen einer App zur Präsentation der Fakultät WING

Prof. Dr. Hartmut Katz
Die Verwendung von Apps mit Smart Phones ist heute alltäglich. Unter Augmented Reality versteht man die Erweiterung der Realitätswahrnehmung durch computererzeugte Zusatzinformationen. Die in diesem Zusammenhang zur Verfügung stehenden attraktiven technischen Möglichkeiten wurden im Rahmen dieses Projektes untersucht und für den Einsatz in einer App zur Präsentation der Fakultät WING überprüft.

Analyse der Informationsprozesse und Optimierung der multimedialen Informationsversorgung für das Unternehmen Häfele

Prof. Dr. Gerhard Kirchner
Das Familienunternehmen Häfele mit Hauptsitz in Nagold entwickelt und produziert Beschlagtechnik und elektronische Schließsysteme. „Der Große Häfele“ ist der Papierkatalog und das zentrale Marketinginstrument des Unternehmens. Neben dem Katalog gibt es einen Onlineshop, der das komplette Häfelesortiment  enthält. Aufgabe der Projektgruppe war die Ist-Analyse von Informationsbedarf und -verarbeitung der Häfele-Kunden, um auf deren Basis konkrete Handlungsempfehlungen zur Konzeption der nachfolgenden Generationen des gedruckten Katalogs „Der Große Häfele“ zu erarbeiten.

WING-Statistik 2014

Prof. Dr. Max Krüger
Die WING-Statistik ist neben der WING-Zeitschrift ein wichtiges Werkzeug zur Außendarstellung der Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und wird hochschulextern und -intern sehr interessiert und positiv wahrgenommen. Die Aufgaben der Projektgruppe umfassten unter anderem die Aktualisierung des Konzeptes zur WING-Statistik, die Vorbereitung und Durchführung der Datenerhebung, die Auswertung und Aufbereitung der erhobenen Daten sowie die Erstellung einer Ergebnisbroschüre.

Usability-Test für die M&M Software GmbH

Prof. Dr. Max Krüger
M&M ist der kompetente Dienstleister rund um das Thema Softwareprodukte in der industriellen Automation. Das Dienstleistungsangebot umfasst Management & Technology Consulting, Software Development, Quality Assurance, IT Operations & Services sowie Software Maintenance & Support. Ziel des Projektes war die Konzeption und Durchführung eines Usability-Tests für das User-Interface einer Software der M&M Software GmbH.

Analyse, Testing und Optimierungskonzept für FELIX-Cards

Prof. Lutz Leuendorf
2004 führte die Hochschule Furtwangen die zentrale Online-Lernplattform FELIX im Rahmen des Blended Learning ein. Für die Nutzung von FELIX werden den Anwendern verschiedene Online-Dokumentationen zur Verfügung gestellt, darunter auch die FELIX-Cards. Die Aufgaben der Projektgruppe umfassten sowohl die Analyse, Interpretation und Bewertung der FELIX-Cards als auch Usabillity-Tests und Experten-Befragungen. Ziel war das Entwickeln und Vermitteln von Regeln zur optimierten Erstellung von künftigen FELIX-Cards.

Wir zeigen was es bringt! Konzeption und Musteranwendung eines Leitfadens für Applikationsvideos der SICK AG in Waldkirch

Prof. Lutz Leuendorf
Seit 1946 entwickelt die SICK AG in Waldkirch intelligente Sensoren und Sensorlösungen für die Fabrik-, Logistik- und Prozessautomation. SICK verfügt über umfassende Erfahrungen in vielfältigen Branchen und unterstützt deren Prozesse und Anforderungen durch branchenspezifische Applikationen. Ziel des Projektes war die Erstellung eines Visualisierungskonzepts für diese Applikationsleistungen und -kompetenzen in werblichen Videos.

Entwicklung eines Konzepts zur Einführung einer CRM-Lösung

Prof. Dr. Bernhard Plum
Seit 25 Jahren fertigt B. Ketterer Söhne GmbH & Co. KG mit rund 140 Mitarbeitern am Standort Furtwangen Antriebe für Höhenverstellungen von Büro- und Werkstatt-Arbeitsplätzen und vertreibt diese weltweit. Ziel des Projektes war die Erstellung eines Konzeptes für die Optimierung der Verkaufs- und Vertriebsprozesse des Unternehmens durch eine geeignete CRM Lösung. Die Aufgaben der Projektgruppe beinhalteten u. a. die Analyse der VK-Prozesse sowie die Auswahl eines geeigneten Systems.

Entwicklung eines Planspiels im Bereich Prozessoptimierung

Prof. Dr. Jürgen Schmidt
Aufbauend auf dem Porsche-Kartonagenplanspiel soll ein WING-Planspiel entwickelt werden, welches in den Vorlesungen Produktionsmanagement und Supply Chain Management eingesetzt wird. Im Einzelnen sollen folgende Punkte angegangen werden: 1) Grundlagen der Just in Time Produktion, 2) Kanban Regelkreise, 3) Einführung von Supermärkten, 4) Austaktung, 5) Entwicklung des Spielablaufs, 6) Implementierung und Durchführung des Spiels, 7) Auswertung von Kennzahlen wie Beständen, Tatzeiten, Zykluszeiten, ... sowie 8) Dokumentation.

Marktanalyse der Lieferantenstruktur von KFZ-Werkstätten

Prof. Dr. Jürgen Schmidt
Innerhalb des Projektes soll die Lieferantenstruktur der KFZ-Werkstätten in Europa und insbesondere in Deutschland aufgezeigt werden. Im Einzelnen soll auf folgende Fragestellungen gezielt eingegangen werden: 1) Marktvolumen in Deutschland, 2) Marktvolumen in Europa, 3) Lieferantenstruktur in Deutschland, 4) Lieferantenstruktur in Europa, 5) Produktsegmentierung im Lieferantenbereich, 6) Umsatzvolumen pro Produktgruppe, 7) Marktteilnehmer und 8) Vertriebswege.

Konzeption und Usability-Test der Technischen Dokumentation für ein Hubsystem

Prof. Robert Schäflein-Armbruster
Ketterer Söhne ist ein Furtwanger Traditionsunternehmen mit 135 Beschäftigten, spezialisiert auf mechanische und elektromechanische Antriebstechnik. Die technische Dokumentation ist historisch gewachsen und spielte bislang eine eher untergeordnete Rolle. Im Projektteam wurde ein zielgruppengerechtes und zukunftsfähiges Konzept für die unterschiedlichen Informationsprodukte erarbeitet. Am Beispiel eines neuen Produktes wurden passende Standards ausgearbeitet und eine optimierte Montage- und Bedienungsanleitung erstellt.

Erweiterung und Optimierung eines flexiblen Produktionssystems

Prof. Dr. Christoph Uhrhan
An der Fakultät WING wird ein Laborversuch für flexible Produktionssysteme aufgebaut. Schwerpunkte stellen die informationstechnische Integration und die unterschiedlichen Service-Ansätze (Condition Monitoring, Produktionsoptimierung, Umrüstung,…) für solche komplexen Systeme dar. Die Realisierung des Produktionssystems erfolgt mit Hilfe von Fischertechnik-Modellen und industriellen Steuerungssystemen (SPS und Mikrocontroller).

Ideenwettbewerb Industrial Service Solutions

Prof. Dr. Christian van Husen
In der industriellen Wertschöpfung findet ein gravierender Umbruch statt. Es werden nicht mehr reine Sachprodukte über eine klassische Wertschöpfungskette von Stufe zu Stufe verkauft, sondern es werden zunehmend komplexe Lösungen als Nutzen für die Kunden bereitgestellt. Mit diesem Phänomen beschäftigt sich der Studiengang Service Management. Allerdings hat sich gezeigt, dass Schulabsolventen mit dieser neuen Denkweise kaum vertraut sind und somit auch den Studiengang nur schwer einordnen können. Aus diesem Grund soll die Auseinandersetzung mit diesem generellen wirtschaftlichen Phänomen stärker in die Schulen getragen und mit einem Ideenwettbewerb gefördert werden. Ziel des Projekts war es, ein Konzept für den Wettbewerb zu erstellen und den Wettbewerb zu starten.