Ein Studiengang – 2 Vertiefungsrichtungen

IT-Produktmanagerinnen und -manager arbeiten an der Schnittstelle zwischen Informatik, IT-Markt und Gesellschaft – sie definieren wirtschaftlich erfolgreiche und nachhaltige Produkte für die digitale Gesellschaft von morgen. Spannende Tätigkeiten in den Bereichen IT-Dienstleistungsmanagement und Software-Marketing sowie in der Entwicklung neuer Produktstrategien stehen Ihnen offen.

Gemeinsam starten - später entscheiden

Der klar strukturierte Aufbau dieses interdisziplinären Studiengangs ermöglicht es Ihnen, umfassende Kompetenzen im IT-Produktmanagement zu erwerben. Sie haben die Wahl zwischen den beiden Vertiefungsrichtungen Softwareprozesse und Sozioinformatik. Nach dem gemeinsamen Grundstudium entscheiden Sie sich zum Beginn des 3. Semesters zwischen den beiden Vertiefungsrichtungen, die Sie bestens auf spannende Tätigkeiten im Mega-Wachstumsmarkt Software und Services vorbereiten. Auch die internationale Ausrichtung des Studiengangs eröffnet Ihnen exzellente berufliche Perspektiven.

 

Werden Sie zu Experten für den gesamten Lebenszyklus eines Softwareprodukts – von der Konzeption über die Entwicklung und Markteinführung bis hin zur Ablösung durch ein neues Produkt. Als Produktmanagerin und -manager verfügen Sie über umfassendes Fachwissen der IT-Prozesse. Sie kennen die Wünsche und Anforderungen der Kunden und bringen diese in die Entwicklung ein.

Informatik für die Gesellschaft von morgen – Sozioinformatik ist ein junges, dynamisches Teilgebiet der Informatik. Sie erforschen und erkennen Trends der digitalen Gesellschaft und entwickeln neue Produktstrategien. Methoden der Informatik, der Gesellschaftswissenschaften und des Managements runden Ihr Studienprofil ab. Angetrieben vom gesellschaftlichen Wandel konzipieren Sie zukunfts-weisende Softwaresysteme für große Nutzergruppen.

Maren Rau

Absolventin IT-Produktmanagement 2014
Requirements Engineering
E/E Projektleitung und Integration/Research & Development (RD/EIP), Daimler AG

zum Statement

Für eine Berufstätigkeit in der freien Wirtschaft bildet das Studium an der Fakultät Informatik die optimale Grundlage. Die Schnittstelle zwischen der Informatik und dem Management bedarf oft eines Übersetzers - dazu wird man im Studium ausgebildet.