Während des Studiums ist in der Fakultät Digitale Medien ein Praxissemester zu absolvieren. Dieses findet im 3. Studiensemester statt und soll dazu dienen, bereits erworbenes Wissen in Informatik, Gestaltung, Technik und Wirtschaft zu vertiefen. Ziel ist es, eine ganzheitliche Sicht auf Methoden und Anwendungen der digitalen Informationsverarbeitung zu gewinnen. Dabei geht es in erster Linie darum, Multimedia in seiner ganzen Form und Komplexität kennenzulernen und zu verstehen. Geeignete Arbeitgeber sind zum Beispiel:

  • Entwickler von lokalen oder vernetzten Multimedia-Anwendungen
  • Agenturen für Computergrafik/ -animation
  • Audio- und Video-Studios sowie Rundfunkbetriebe
  • Verlage (CD-ROM etc.), CBT- und Crossmedia-Produktion, Fernlehren und -lernen
  • Bildungsabteilungen in Unternehmen und öffentlichen Institutionen
  • Unternehmen im Bereich von Büro- und Telekommunikation
  • PR- und Kommunikationsabteilungen
  • Film/TV-Produktionsfirmen und Post-Productions
  • Werbeagenturen
  • Szenographen, Museumsgestalter und Eventagenturen
  • Entwickler von digitaler Audio- und Videotechnik sowie Multimedia-Komponenten bzw. -Systemen

Während des Praxissemesters werden die Studierenden von Professoren der Fakultät betreut. Am Ende des Praxissemesters findet ein Seminar statt. Hierfür ist eine schriftliche Ausarbeitung über das Praxissemester einzureichen und eine Präsentation zu halten. Weitere Informationen zum Praxissemester finden sie in den allgemeinen Bestimmungen zum Praxissemester und in der Praktikumsregelung DM.

Nach oben