In der heutigen Zeit ist man es gewohnt, dass viele Geräte auch ohne Schalter und Tasten bedient werden können. Gerade die neuen Smartphone- und Tabletgenerationen verstärken diesen Trend. Aus diesem Grund sollte in diesem eine tasterfreie Oberfläche geschaffen werden, welche daraufhin beispielsweise für ein Spiel verwendet werden kann.

Das Herzstück dieses Systems bildet ein PIC32-Mikrocontroller, welcher über I²C-Bus mit mehreren Touchcontrollern kommuniziert. Die Ausgabe wird über 64 RGB-LEDs realisiert, die über mehrere LED-Treiberbausteine einzeln angesteuert werden können.

Das Projekt Touchmatrix wurde von sechs Studenten des 2. Semesters realisiert. Es wurde ca. acht Stunden pro Woche für das Projekt aufgewendet.