Details zum Studiengang

Analyse, Konzeption, Produktion interaktiver Medien

Design Interaktiver Medien Master

Der Masterstudiengang Design Interaktiver Medien vermittelt konzeptuelle, kreative, reflexive und strategische Kompetenzen bei der Gestaltung von Interaktionen mit digitalen Produkten und virtuellen Umgebungen. 

Erstes Semester: Im Modul Interaktionsdesign werden in interdisziplinären Teams zukunftsweisende Interfaces und Interaktionsmöglichkeiten konzipiert, gestaltet und prototypisch umgesetzt. Zudem werden die wesentlichen Elemente des wissenschaftlichen Arbeitens und Schreibens anhand konkreter Design-Fragestellungen vertieft. Das Forschungs- und Designprojekt kann in Form eines Propädeutikums auf das erste Semester ausgeweitet werden oder alternativ das Wahlmodul mit spezialisierenden Inhalten belegt werden.

Zweites Semester: Eine vielseitige Palette an Forschungs- und Designprojekten ermöglicht es, praxisrelevante Themen zu erforschen und komplexe Projekte interdisziplinär umzusetzen. Ergänzt wird das Semester durch interaktive Audio- und Video-Projekte, Game Development und das Modul Ökonomie.

Drittes Semester: Im dritten Semester wird die Thesis erstellt. Sie wird durch eine kritische Diskussion in Form einer Disputation ergänzt.

Designprojekt als Wahlmöglichkeit im Studium

Interaktive Installation

Das Designprojekt ist ein einzigartiges Merkmal des Master-Studiengangs Design Interaktiver Medien. Über den Zeitraum des ganzen Semesters bietet es den Studierenden die Möglichkeit Erfahrungen und Einblicke in die Planung und Durchführung eines Designprojekt zu sammeln. 

Die Studierenden erlernen so anhand der Themenstellung die wissenschaftlich geprägte und methodische Herangehens- und Bearbeitungsweise (Strukturierung, Informationsbeschaffung inklusive Zitation, Aufbereitung, Dokumentation, Konzeption und Produktion) an eine Aufgabenstellung im Bereich des Designs interaktiver Medien.

Die Aufgabenstellungen werden in Anlehnung an die Module des Masterstudiengangs ausgewählt. Sie können Teilprojekte übergeordneter Forschungs- und Designprojekte aus dem aktuellen Portfolio der Fakultät Digitale Medien sein. Zudem sind gemeinsame, interdisziplinäre Projekte mit den Schwester-Studiengängen Medieninformatik M.Sc. und MusicDesign M.A. möglich. Die Projekte werden jeweils von einem Fachprofessor angeboten und betreut.

Sprungbrett in die Zukunft audiovisueller Medien

Interaktiver Sound

AbsolventInnen des Studiengangs Design Interaktiver Medien M.A. sind mit einem breiten Spektrum an theoretischem und praktischem Wissen ausgestattet und haben daher vielfältige Möglichkeiten, um erfolgreich in einen vielseitigen Arbeitsmarkt zu starten. Sei es in leitenden Funktionen in Medienagenturen und Unternehmen auf dem Gebiet der Konzeption, Gestaltung, Erforschung und Produktion von zukunftsweisenden Interfaces und Interaktionen mit digitalen Produkten und virtuellen Umgebungen. Aber auch auf dem Gebiet des Game Designs und der Produktion interaktiver Audio- und Videoproduktionen haben Absolventen ausgezeichnete Perspektiven.

Promotion

Nach dem Abschluss des Masterstudiums eröffnen sich Ihnen mit einem Promotionsstudium weitere Möglichkeiten der Qualifizierung.

Studieninhalte
Qualifikationsziele

Ziele bezüglich fachlicher Kompetenzen

  • Elementare Kenntnisse im Design und in der Anwendung von interaktiven Medien und Medienprodukten
  • Erstellung fallspezifischer Medienkonzeptionen
  • Kenntnisse in der Planung, Konzeption, der Realisierung von interaktiven Medienprojekten
  • Kenntnisse in der kritischen Reflexion der eigenen Medienprodukte unter Einbezug der Perspektive sowie der Wahrnehmung der Nutzer von Medienprodukten
  • Fähigkeiten und Kenntnisse zu potentiell eigener zukünftiger Forschungstätigkeit im  anwendungsbezogenen Forschungsbereich
  • Kenntnisse grundlegender Theorien der Kommunikation und der Medien sowie speziell der Theorien der Interaktiven Medien (inkl. des kriteriengesteuerten Theorienvergleichs)

Ziele bezüglich überfachlicher Kompetenzen

  • Neben den im Masterstudium erworbenen  medienspezifischen Fähigkeiten befähigen vor allem auch die managementbezogenen und übergreifenden Kenntnisse zum Einsatz in Führungspositionen. Die im Rahmen der wissenschaftsorientierten Aufgabenstellungen vermittelten Fähigkeiten sind hierbei auch für unternehmensstrategische und innovative Planungsaufgaben in einem Unternehmen nutzbringend.
  • Vor allem in den Designprojekten werden Fähigkeiten und Kenntnisse im Bereich teamorientierter Projektarbeit vermittelt. Dazu gehören vor allem Soft Skills (z.B. Zeit- und Prioritäten-Management, Teamfähigkeit, Kommunikation und soziale Kompetenz).
  • Kenntnisse der Einordnung wissenschaftlichen Wissens in zeitgenössische und klassische Diskurse (Theorien, Paradigmen etc.)
  • Kenntnisse hinsichtlich des wissenschaftlichen Recherchierens und Dokumentierens (z.B. professionelle Recherche in wissenschaftlichen Datenbanken, Nutzung von Wissensmanagement- und Literaturverwaltungssystemen wie CITAVI)
  • Kenntnisse von Gliederungs- und Präsentationslogiken
  • Kenntnisse der selbständigen Konzeption und Durchführung wissenschaftlicher Projekte (z.B. Softwareprojekte, empirische Projekte, Konzeptionsprojekte)
  • Kenntnisse in der Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten (z.B. Masterthesis inkl. deren Disputation, insbesondere erweiterte Kenntnisse formaler Regeln und Arbeitsmethoden des wissenschaftlichen Arbeitens)

Berufsfeldorentierte Ziele

Der Masterabschluss qualifiziert die AbsolventInnen für leitende Positionen in Teams mit vertieften Fachkenntnissen im Bereich interaktiver Medien. Mögliche Aufgabenfelder in Agenturen oder Unternehmen sind die Erforschung, Konzeption, Gestaltung, Umsetzung und das Management von nutzerzentrierter Gestaltung interaktiver Produkte und Projekte und den angrenzenden Kommunikationsmöglichkeiten und Dienstleistungen.

Nach dem Masterabschluss kann die akademische Qualifikation mit einer Promotion weiter geführt werden.