*Neu* Vertiefung Robotik und Autonome Systeme

Ab Wintersemester 2019/20 wird die frühere Vertiefung Technische Informatik zu Robotik und Autonome Systeme weiterentwickelt.

Roboter im Innersten steuern

Vertiefung Technische Informatik
Vertiefung Technische Informatik

Vertiefung Technische Informatik

Autonome Systeme sind bereits jetzt alltäglich: In vernetzten Fabriken, in Spielzeugen im Kinderzimmer und in der Raumfahrt als Roboter auf dem Mars. In naher Zukunft werden Automobile elektronisch angetrieben und sich selbstständig im Straßenverkehr bewegen. Technische Systeme benötigen eine umfangreiche Softwareunterstützung.  Automatisiertes Fahren, vernetzte Produktionssysteme und autonome Roboter setzen auf die Informatik, um komplexe Entscheidungen schnell und sicher fällen zu können. Moderne Sicherheitssysteme wie Abstandsregler oder Müdigkeitswarner in Autos – immer häufiger werden Methoden der künstlichen Intelligenz genutzt, um auch in unbekannten Situationen angemessen zu reagieren.

Die Vertiefungsrichtung Robotik und Autonome Systeme vermittelt Ihnen, wie Hard- und Software-Komponenten zu intelligenten Systemen und Anwendungen integriert werden. Dazu gehören sowohl der Einsatz von programmierbaren Bausteinen als auch das maschinelle Lernen. Aufgrund Ihrer Kenntnisse mit autonomen Systemen können Sie geeignete Komponenten effizient auswählen und einsetzen.

Wenn Sie Interesse haben, wichtige Querschnittstechnologien des 21. Jahrhunderts anwendungsnah zu entwickeln, sind Sie in dieser Vertiefungsrichtung genau richtig.

 

Studienaufbau

Das Bachelorstudium dauert sieben Semester. In jedem Semester belegen Sie fünf Module, die in der Regel mit einem benoteten Leistungsnachweis abgeschlossen werden. Das Grundstudium dauert zwei, das Hauptstudium fünf Semester.

Ihr Studium umfasst insbesondere Vorlesungen, Seminare und Übungen aus den Bereichen Software Engineering, Programmierung, Mathematik, Algorithmen und Datenstrukturen, Datenbanken, Autonome Systeme und Betriebssysteme. In der Vertiefung Robotik und Autonome Systeme belegen Sie folgende Vertiefungsmodule: Programmierbare Bausteine, Rechnerarchitektur, Autonome Roboter, Modellierung von Autonomen Systemen, Maschinelles Lernen. Auch in den beiden Softwareprojekten im 4. und 6. Semester, im Praxissemester im 5. Semester und den zwei Wahlmodulen im 6. und 7. Semester können Sie weitere Schwerpunkte setzen.

Detaillierter Studienaufbau ab Wintersemester 2019/20

SPO Version 11

Studieninhalte (SPO Version 10)

Letzte Zulassung zum Sommersemester 2019

Die gewünschte SPO-Tabelle kann nicht dargestellt werden.

Qualifikationsziele

Allgemeines Ziel

  • Bachelor-Niveau im Sinne des Qualifikationsrahmens für deutsche Hochschulabschlüsse (KMK Beschluss vom 22.4.2005)

Ziele bezüglich fachlicher Kompetenzen

  • Breit angelegte Informatikausbildung
    • Methodik des Entwurfs und der Erstellung von Anwendungssystemen
    • Anwendungsentwicklung
  • Projektarbeit und Projektmanagement

Vertiefung Technische Informatik:

  • Modellierung und Entwicklung von Eingebetteten Systemen
  • Organisation von parallelen Abläufen auf Multicore- und FPGA-Systemen

Ziele bezüglich überfachlicher Kompetenzen

  • Fremdsprachenkompetenz
  • Kommunikation, Präsentation und Teamfähigkeit
  • Entscheidungsfähigkeit und Problemlösungskompetenz
  • BWL und internationales Management

Berufsorientierte Ziele

  • Entwicklung technischer Systeme
  • Qualitätssicherung
  • Leitung von Anwendungsentwicklungsprojekten
  • IT-Beratung

Berufsbild und Perspektiven

Mit einem Abschluss der Vertiefung Robotik und Autonome Systeme verfügen Sie über breites Grundlagen- und Anwendungswissen für die Entwicklung, Installation und den Einsatz von Softwaresystemen technischer Anwendungen. Ihnen stehen viele unterschiedliche Berufsfelder mit spannenden Tätigkeitsbereichen offen. Hohe Eigenverantwortung und interdisziplinäre Teamarbeit prägen Ihre Tätigkeit. Wer an der Fakultät Informatik studiert, verfügt über exzellente Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Ihre Verdienstaussichten sind hervorragend, sie liegen am obersten Ende der Einstiegsgehälter in der Industrie. Top Rankings zeigen die hohe Wertschätzung unserer Absolventen bei regionalen und global tätigen IT-Unternehmen.

Tätigkeitsfelder

  • Entwicklung technischer Systeme wie Robotik, Fahrerassistenzsysteme, Medizintechnik und Smart Home-Systeme
  • Leitung von Entwicklungsprojekten: Organisation, Planung und Steuerung von Systementwicklungen
  • IT-Beratung in Fragen der Software-Technologien für die Systementwicklung

Arbeitgeber

  • IT-Unternehmen, Softwareunternehmen
  • Automobil- und Kraftfahrzeugbranche
  • Medizinbranche
  • Unterhaltungs- und Kommunikationsbranche

Weiterqualifikation zum Master

Nach dem Bachelorabschluss besteht für Sie die Möglichkeit, sich mit einem unserer beiden Masterstudiengänge Informatik oder Mobile Systeme weiterzuqualifizieren. Damit sind Sie für die Übernahme von Führungsaufgaben oder für ein Promotionsstudium bestens vorbereitet.