Liebe Bewerberin! Lieber Bewerber!

Die Fakultät "Medical and Life Sciences" lädt Sie herzlich zur Infoveranstaltung am Samstag, 14. Januar 2017 um 14:00 Uhr bis ca. 15:30 Uhr an den Campus Schwenningen der Hochschule Furtwangen ein (Raum E 0.02). Sie finden uns gegenüber vom Bahnhof (Zugang über den Innenhof).

Bachelorstudiengänge: Bio- und Prozesstechnologie, Molekulare und Technische Medizin.

Wir freuen uns über Ihren Besuch! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

  • Vorstellung der Studiengänge
  • Austausch mit weiteren BewerberInnen
  • Möglichkeit zur kurzen Besichtigung des Campus und der Labore

Ein Studiengang zwischen Medizintechnik und Molekularbiologie

Der Bachelorstudiengang "Molekulare und Technische Medizin", der am Campus Villingen-Schwenningen der Hochschule Furtwangen unterrichtet wird, ist der erste seiner Art an deutschen Hochschulen. Inhaltlich befasst sich die "Molekulare und Technische Medizin" mit Themen aus den Bereichen Naturwissenschaften und Medizin, sowie mit den technischen Methoden der beiden Disziplinen. Durch den interdisziplinären Ansatz können neueste Erkenntnisse aus der Zell- und Molekularbiologie der klassischen Medizin zugänglich gemacht werden.

Für wen ist der Studiengang Molekulare und Technische Medizin geeignet?
Dieser Studiengang ist für alle geeignet, die sich für Biologie und Biomedizin interessieren. Dabei ist er kein alternativer Medizinstudiengang oder ein Medizinstudium ohne NC. Es geht um biochemische und pharmazeutische Prozesse, um (angewandte) Forschung in der Medizin und ihren Nachbarbereichen. Im Gegensatz zu einem Medizin-Studium an einer Universität steht beim Bachelorstudiengang Molekulare und Technische Medizin der interdisziplinäre Ansatz, Diagnostik und angewandte Forschung im Vordergrund.

10 gute Gründe für das Studium

  • Die Molekulare Medizin ist die Zukunft der Medizin und die Medizin der Zukunft
  • Interdisziplinär ausgerichteter Studiengang
  • Breite Grundlagenausbildung in Kombination mit vielfältigen Vertiefungsrichtungen
  • Langjährige Erfahrung in den etablierten Bachelorstudiengängen Bio- und Prozesstechnologie und Medical Engineering und im Master-Studiengang Biomedical Engineering
  • Umfangreiche Kooperationen mit Kliniken und Firmen
  • Exzellente Ausstattung
  • Internationale Ausrichtung in Lehre und Forschung
  • Kleine Gruppen, persönliche Betreuung
  • Attraktive berufliche Perspektiven
  • Renommierte Hochschule

Zugangsvoraussetzungen

  • Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife

Studiendauer

Die Studiendauer umfasst sieben Semester, einschließlich Praxissemester.