Der Studiengang vermittelt interdisziplinäre Ingenieurskompetenz für eine Tätigkeit im Arbeitsschutz, im Brandschutz oder in der Unternehmenssicherheit (Corporate Security).

Video: Security & Safety Engineering erklärt

Wieso studiert bzw. unterrichtet ihr Security & Safety Engineering? Diese Frage stellten Studierende ihren Kommilitonen und Dozenten im Rahmen eines Semesterprojekts. Die Antworten dazu gibt es auf Youtube

Mit Sicherheit Karriere

In einer Welt, die immer komplexer und damit angreifbarer wird, ist der Bedarf an akademisch ausgebildeten Sicherheitsexperten und Sicherheitsexpertinnen größer denn je. Das primäre Ziel dieses innovativen Studiengangs ist die interdisziplinäre Ausbildung von Ingenieuren und Ingenieurinnen auf dem Gebiet der Sicherung (Security) und Sicherheit (Safety). Dabei wird Sicherung als der Schutz vor gezielten Angriffen und Sicherheit als Abwehr von Gefahren bzw. Ereignissen verstanden. Im Rahmen des Studiums lernen die Studierenden die unterschiedlichen Gefahren zu analysieren, sie zu bewerten sowie Vorsorge- und Schutzmaßnahmen abzuleiten. Das Restrisiko und mögliche Folgewirkungen sollen dadurch begrenzt werden.

Unseren Studiengangsflyer können Sie hier herunterladen.

Security & Safety Engineering in der Presse

In "Schutzengel mit vielen Aufgaben" berichtet die Süddeutsche Zeitung in der Ausgabe vom 20. Februar 2016 über den Studiengang und die Tätigkeit von Sicherheitsingenieuren.

Wie kommt man auf die Idee, "Sicherheit zu studieren" und was sind die Inhalte des Studiums? Diese und weitere Fragen beantwortete ein Student im Interview mit dem Informationsdienst "Sicherheits-Berater" (Ausgabe 05/ 2016): "Sicherheitsingenieur (B.Sc.) in spe."