Aktuelle Informationen der HFU zum Thema Coronavirus: www.hs-furtwangen.de/coronavirus

Soziale Medien im Umgang mit sensiblen Themen: Aufklärung oder Verklärung?

Thesis_NovikovKristina (I25120-1)

Autorin: Kristina Novikov
Studiengang: MKB
Betreuung: Prof. Martin Aichele, Dr. Michael Schlegel

Live im Alfaview:
11:00 - 12:00 Uhr im virtuellen Hörsaal Externer Link wird in neuem Fenster geöffnet:DM-03, Unterraum D
Die PPT-Folien zur Thesispräsentation können Datei herunterladen:hier und das Thesisposter kann Datei herunterladen:hier heruntergeladen werden.

Es gibt Themen, die traut man sich nicht öffentlich anzusprechen – sei es, weil es einem selbst unangenehm ist oder weil man gelernt hat, dass es sich nicht gehört; Themen, die in der Gesellschaft als tabu gelten. Dennoch stößt man in sozialen Netzwerken wie YouTube, Facebook und Instagram immer wieder auf Postings, die genau solche Themen beinhalten. Das ist ein Phänomen, welches in dieser Arbeit genauer untersucht werden soll.
Eines von vielen Tabuthemen ist die psychische Erkrankung Depression. Ein gebrochenes Bein ist für jeden sichtbar, psychische Leiden jedoch sind es oft nicht. Auch das Wissen über die Erkrankung ist nicht stark ausgebreitet, obwohl jeder von uns in seinem Leben früher oder später mit ihr in Berührung kommt. Das liegt daran, dass man nicht genug darüber spricht.  Soziale Netzwerke bieten Plattformen, auf denen man frei darüber entscheiden kann, was man postet. Einige von Depressionen Betroffene entscheiden sich dazu, sie dazu zu nutzen, offen über ihre Erkrankung zu sprechen.
Ziel dieser Arbeit ist es herauszufinden, was die Gründe hierfür sind, welche Möglichkeiten sich durch einen offeneren Umgang mit dem Tabuthema ergeben und welche Relevanz soziale Medien diesbezüglich haben. Die Forschungsfrage lautet somit: „Was ist der Aspekt von sozialen Medien beim Umgang mit psychischen Erkrankungen wie Depression?“ Für die Beantwortung der Forschungsfrage wird neben einer umfangreichen Literaturrecherche, eine qualitative Erhebungsmethode in Form von Experteninterviews durchgeführt.

Kontaktmöglichkeit:
E-Mail Anwendung wird gestartet:E-Mail