Im Spannungsfeld Nachhaltigkeit

Herausforderung und Chance für den Tourismus. Ein Erfahrungsbericht aus Österreich

In diesem Studium Generale Vortrag wird es um die Zeichen der Zeit und die der Transformation gehen. Im ersten Teil des Vortrages wird der Frage nachgegangen, mit welchen Umbrüchen und neuen Denk-Kontexten wir es zu tun haben, wenn wir uns mit dem erkenntnisreichen Modell der Nachhaltigkeit beschäftigen. Wir setzen uns im zweiten Teil des Vortrages gemeinsam die „Brille der Nachhaltigkeit“ auf, um das vielfältige Feld des Tourismus zu betrachten und Handlungsprämissen daraus abzuleiten. Im dritten Teil des Vortrages wird auf die Gemengelage des alpinen Tourismus eingegangen und spannende Praxiseinblicke erfolgen, wie Nachhaltigkeit im alpinen Tourismus umgesetzt wird. Am Ende wird eine Zusammenfassung mit einem persönliches Résumé stehen, das in die Diskussion überleitet.

Zur Referentin
Dr. Michaela Hölz von HOELZ CONSULTING berät und begleitet Destinationen, Bergbahnen, touristische Organisationen und Betriebe sowie öffentliche Institutionen auf ihrem Weg in die Nachhaltigkeit. Sie vertritt „Green Destinations“ – das international bekannteste Zertifizierungssystem für Nachhaltigkeit im Tourismus - in Österreich und im DACH-Raum (GreenDACH) und ist einer der wenigen deutschsprachigen Trainerinnen des Global Sustainable Tourism Council (GSTC). Sie war die erste EMAS- und Nachhaltigkeitsreferentin der HFU, hat das Studium Generale damals (mit)organisiert und freut sich nun umso mehr darauf, mit diesem Vortrag zurück an die Hochschule und in den Schwarzwald zu kommen, um von ihren Erfahrungen und Erkenntnissen aus Österreich und dem DACH-Raum zu berichten.

Der Vortrag beginnt um 19 Uhr in der Aula der Hochschule Furtwangen, der Eintritt ist frei. Der Zugang erfolgt über den Innenhof (Coelestine Eisele Straße), nicht über den Haupteingang (Robert-Gerwig-Platz).

  • Date
  • - pm
  • Location
  • Aula
  • Campus Furtwangen