Ein ganzer Tag für die Nachhaltigkeit 

24. Juni: Hochschule Furtwangen gibt beim Nachhaltigkeits-Kolloquium wichtige Impulse – Umfangreiches Programm mit Aktionen, Vorträgen, Studieninfotag und Laborführungen

Am Samstag, 24. Juni, dreht sich im E-Gebäude am Campus Schwenningen der Hochschule Furtwangen (HFU) alles um das hochaktuelle Thema Nachhaltigkeit: Bereits zum dritten Mal findet dort unter dem Motto „Mit Biowissenschaften in die Zukunft“ das Nachhaltigkeits-Kolloquium der Fakultät Medical and Life Sciences (MLS) statt.

Das Programm spiegelt die Vielfalt des Themas wider. So zeigt Silke Lopes von „Fußabdruck – Villingen unverpackt“ unter dem Titel „Raus aus der Plastik-Ära – So geht’s!“, wie ein Leben mit weniger Verpackungsmüll gelingt. Raphael Bosch hat nach seinem Studium an der Fakultät MLS gemeinsam mit weiteren Alumni eine Firma gegründet, die ebenfalls das Ziel verfolgt, Plastikmüll zu reduzieren. Sein Unternehmen „PolymerActive“ stellt aus Plastikabfällen poröse Schadstoffadsorber her, mit deren Hilfe zum Beispiel Abwasser gereinigt werden kann. Wie das funktioniert und wie er zu diesem Thema kam, wird Raphael Bosch beim Kolloquium berichten.

Natürlich sind auch die Studierenden aus dem Masterstudiengang Nachhaltige Bioprozesstechnik (NBT) wieder mit dabei: Sie stellen im Rahmen des Kolloquiums ihre Semesterprojekte und ihre Arbeiten aus dem Kurs „Future Technologies“ in unterhaltsamer, populärwissenschaftlicher Form vor. Ob Antibiotika aus nachwachsenden Rohstoffen, die Verwendung von Enzymen für die Reinigung von Gewässern oder die Frage, ob Abwasser der Treibstoff der Zukunft sein könnte – das Spektrum der Themen, die sich die Studierenden ausgesucht haben, ist breit. Das beste Semesterprojekt wird traditionell in einer Publikumsabstimmung gekürt und mit dem „Silbernen Reagenzgläsle“ ausgezeichnet.

Im Rahmen des Kolloquiums wird in diesem Jahr außerdem der 60. Geburtstag von Prof. Dr. Volker Hass begangen, der seit vielen Jahren im Bereich Nachhaltigkeit forscht.

Das Nachhaltigkeits-Kolloquium beginnt um 15 Uhr. Vorher wird ab 13 Uhr die Fachschaft MLS beim „Green Campus“ verschiedene Aktionen zum Thema Nachhaltigkeit anbieten: Von essbaren Wildpflanzen und entsprechenden Rezepten über  Samenbomben bis hin zu Exponaten zum Thema Mikroplastik haben sich die Studierenden viel für die Gäste des Nachhaltigkeits-Tages einfallen lassen.

Ab 14 Uhr informiert die Fakultät MLS Studieninteressierte über ihre Angebote. In Raum E 1.04 werden Bachelor-Studiengänge vorgestellt, in E 1.05 die Möglichkeiten für Masterabschlüsse.

Besucherinnen und Besucher dürfen natürlich auch die spannenden Labore der Fakultät MLS besichtigen: Laborführungen werden ab 14:30 Uhr angeboten (Start im Foyer des E-Baus).

Die Teilnahme am Nachhaltigkeits-Kolloquium und allen Angeboten ist kostenfrei; eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das umfangreiche Programm ist auf der Webseite der Hochschule hinterlegt: www.hs-furtwangen.de/fakultaeten/medical-and-life-sciences/