Aktuelle Informationen der HFU zum Thema Coronavirus: www.hs-furtwangen.de/coronavirus

Fakultät WING zu Besuch im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau fördert das Transferprojekt „Kompetenzzentrum Smart Services“ mit 1,2 Millionen Euro. Das Kompetenzzentrum soll Anlaufstelle für Digitalisierungsfragen der Dienstleistungswirtschaft sein und die Kompetenz der Dienstleistungsforschung und des Wissenstransfers in Baden-Württemberg bündeln. Ministerialdirektor Michael Kleiner übergab den Förderbescheid im Rahmen des Forums „Dienstleistungsinnovation und Digitalisierung“ im Fraunhofer-Institutszentrum und statierte: „Wir wollen dazu beitragen, dass die kleinen und mittleren Dienstleistungsunternehmen ihre Innovationsleistung steigern, ihre Produktivität verbessern und auch die Industriebetriebe ihre Aktivitäten mit Smart Services ausweiten können.“

In Erlebnisräumen „Smart Services“ sollen Unternehmen Smart Service-Technologien und Anwendungen in gebündelter Form zugänglich gemacht werden. Initiatoren des „Kompetenzzentrums Smart Services“ sind das Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, das Institut für Technik der Betriebsführung itb des Deutschen Handwerksinstituts in Karlsruhe sowie die Hochschule Furtwangen und die Hochschule Konstanz.

Am 12. Juli 2019 besuchen alle Projektpartner das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, um den finalen Projektplan und nächste Schritte Ministerialdirektor Michael Kleiner vorzustellen. Prof. Dr.-Ing. Christian van Husen und Abdul Rahman Abdel Razek von der Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen (WING) werden seitens der Hochschule Furtwangen vertreten sein.

Weitere Informationen auf der Homepage des Transferprojekts:

www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/12-millionen-euro-fuer-kompetenzzentrum-smart-services/

wm.baden-wuerttemberg.de/de/wirtschaft/wirtschaftsfoerderung/dienstleistungswirtschaft/