Aktuelle Informationen der HFU zum Thema Coronavirus: www.hs-furtwangen.de/coronavirus

Elektromechanisches Gong Ensemble

Die Klanginstallation entfernt sich weitgehend von den gängigen oder gar traditionellen Gong Spielweisen.

Team: 

Betreuung: 

  • Prof. Dr. Norbert Schnell 

Über das Projekt

Die Klanginstallation entfernt sich weitgehend von den gängigen oder gar traditionellen Gong Spielweisen. Stattdessen werden generische und experimentelle Spieltechniken explorativ und kompositorisch in der Performance präsentiert. Mittels der Audio- und Maker-Plattform Bela, der Software Pure Data und verschiedener Aktuatoren (Körperschallwandler, DC- und Vibrationsmotoren), werden die Gongs durch Steuerspannung sanft angespielt. Der mit dem Mikrofon vom Instrument abgenommene Klang wird elektrisch verstärkt und durch Live-Elektronik und Effekte vervollständigt, bis er schließlich mit dem akustischen Sound im Raum zu einer Klanglandschaft verschmilzt.

Elektromechanisches Gong Ensemble