Die letzten räumen die Erde auf

Was die Jugend von heute in der Welt von morgen erwartet

Egoistisch, karrieregeil, unpolitisch. So lauten die Vorurteile, die sich junge Leute immer wieder gefallen lassen müssen. Stimmt das? Madeleine Hofmann zeichnet in ihrem Buch "Macht Platz!" ein Porträt der Jugend und zeigt, wie junge Menschen in der Bundesrepublik von den Alten überstimmt werden – und wie sie sich den politischen und öffentlichen Raum zurück erobern können.

Zur Person
Madeleine Hofmann ist Jahrgang 1987, gebürtige Unterfränkin und an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen ausgebildete Politikwissenschaftlerin und Soziologin. Nach Stationen in Hamburg, New York und Oaxaca (Mexiko) zog Madeleine Hofmann nach Berlin, wo sie als freiberufliche Journalistin und Autorin unter anderem für das Wirtschaftsmagazin Capital und das ZDF Morgenmagazin arbeitet. Im Herbst 2015 startete sie ihr eigenes Online-Generationenmagazin Knowing Wh(Y), für das sie 2016 mit dem Coburger Medienpreis ausgezeichnet wurde. Madeleine Hofmann ist ehrenamtlich als Botschafterin für die Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen sowie für die Initiative #FreeInterrail tätig.

  • Datum
  • - Uhr
  • Veranstaltungsort
  • I 0.17
  • Campus Furtwangen