KSF - Institute for Advanced Manufacturing

zu Forschungsinstitute

Profis für Präzision

Das KSF - Institute for Advanced Manufacturing beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren mit den ständig wachsenden Problemen bei der Bearbeitung neuer Werkstoffe und den steigenden Anforderungen an die spanende Bearbeitung, hauptsächlich im Umfeld von Schleifprozessen, aber auch im Bereich unkonventioneller Zerspanungsprozesse (schwingungs- und laserunterstützt). Neben der Forschung ist die Lehre ein wichtiges Aufgabengebiet, weiterhin bieten wir die Möglichkeit zur Promotion.Unseren Industriepartnern aus dem In- und Ausland bieten wir konkrete und innovative Lösungsansätze für praxisbezogene Problemfälle.

Externer Link wird in neuem Fenster geöffnet:Mehr zum KSF - Institute for Advanced Manufacturing

  • KSF - Institute for Advanced Manufacturing (I4849)

Unsere Leistungen

  • Optimierung von spanenden Fertigungsprozessen (geometrisch unbestimmt und bestimmt)
  • Optimierung der Feinstbearbeitung
  • Lösungsansätze der Zerspanenden Fertigungs– sowie Feinstbearbeitungsprobleme für die Industrie
  • Werkzeugentwicklung
  • Werkzeugmaschinenentwicklung
  • Veranstaltung von Seminaren
  • Weiterbildungsseminare für die Industrie
  • Ausbildung von Studenten, Vergabe und Betreuung von Thesis- und Studienarbeiten
  • Vergabe und Betreuung von Promotionen
  • Internationale Kontakte und Zusammenarbeit mit anderen Forschungsinstituten weltweit
  • Literaturrecherche für Industriepartner

Unsere Industriepartner

Das KSF - Institute for Advanced Manufacturing pflegt seit Jahren sehr enge Kontakte zu Industrie-Unternehmen und bietet konkrete und innovative Lösungsansätze für praxisbezogene Problemfälle. Zudem veranstaltet das KSF - Institute for Advanced Manufacturing regelmäßig stattfindende, mehrtägige Schleifseminare mit einem hohen praktischen Bezug.

Für die Mitglieder des Arbeitskreises „Schleiftechnologie“ werden Forschungen in den von den Partnern gewünschten Gebieten durchgeführt. Dabei geht es in der Regel um die Lösung praxisbezogener Probleme bei der Bearbeitung von neuen Werkstoffen und um neue Anforderungen an die Feinstbearbeitung. Die Industrie-Partner zeigen durch ihre Unterstützung und die Zusammenarbeit mit dem KSF - Institute for Advanced Manufacturing ihr Vertrauen in die Aktivitäten des Instituts.

Mit folgenden Partnern hat das KSF - Institute for Advanced Manufacturing in den letzten Jahren erfolgreich Projekte durchgeführt:

  • Aesculap AG
  • AKE Knebel GmbH
  • ALSTOM Power Systems
  • Bärhausen GmbH & Co. KG
  • Breyer GmbH
  • Carl Zeiss SMT AG
  • Dittel Messtechnik GmbH
  • Diamantgesellschaft TESCH GmbH
  • Dorfner Schleifmittelwerk GmbH
  • Elbe Schleifmittelwerk GmbH
  • ELB-Schliff Werkzeugmaschinen GmbH
  • EMAG Salach Maschinenfabrik GmbH
  • Endress+Hauser GmbH+Co.KG
  • Ernst Knoll Feinmechanik
  • EXXELLIN GmbH
  • FELA Leiterplattentechnik GmbH
  • Grieshaber GmbH & Co. KG
  • Haas Schleifmaschinen GmbH
  • Hermes Schleifmittel GmbH & Co. KG
  • HOMMEL-ETAMIC GmbH
  • Hugo Kern und Liebers GmbH & Co.
  • ibg Prüfcomputer GmbH
  • J. G. WEISSER SÖHNE GmbH & Co. KG
  • Jäger-Enigneering GmbH
  • Kratzer GmbH & Co KG
  • KWH Mirka Ltd
  • Levitec GmbH
  • LUK GmbH & Co.KG
  • MAG IAS GmbH
  • Magnetfabrik Schramberg GmbH & Co.
  • Mahle GmbH
  • Meister Abrasives AG
  • Ortlieb Präzisionssysteme GmbH
  • Robert Bosch GmbH
  • SGL BRAKES GmbH
  • Sick Stegmann GmbH
  • Sirona Dental Systems GmbH
  • Supfina Grieshaber GmbH & Co. KG
  • Thielenhaus Technologies GmbH
  • Trumpf Laser GmbH+Co.KG
  • Tyrolit Schleifmittelwerke Swarovski K.G
  • ZF Friedrichshafen AG
  • Zwilling J.A. Henckels AG

weitere Partner:

  • Diamantwerkzeuge
  • Ceratonia
  • Diamond Business

Ich informiere gerne zur Forschung an unserem Kompetenzzentrum!

Institutsleitung

  •  Prof. Dr.-Ing. Bahman Azarhoushang
    Prof. Dr.-Ing. Bahman Azarhoushang Studiendekan Precision Manufacturing and Management (M.Sc.) (PMM) - berufsbegleitend
    Leiter KSF - Institute for Advanced Manufacturing