Gute Gründe für dieses Studienmodell

  • Ausbildungsintegrierendes Studium
  • Zeitersparnis: statt 2,5 + 3,5 Jahre nur 4,5 Jahre bis zum Bachelorabschluss
  • Erleichterter Einstieg ins Studium
  • Abwechslungsreiches, vielfältiges Studium
  • Finanzielle Unabhängigkeit
  • Ideale Verbindung zwischen Theorie und Praxis
  • Kleine Gruppen, persönliche Betreuung
  • Exzellente technische Ausstattung
  • Ausstieg nach vier Semestern (zwei Jahren) mit abgeschlossener Berufsausbildung möglich
  • Beste Chancen auf dem Arbeitsmarkt
  • Renommierte Hochschule

Studienziel

StudiumPlus verbindet eine Berufsausbildung mit dem Hochschulabschluss Bachelor. Die Berufsausbildung stellt dabei eine solide Basis mit praktischen Fähigkeiten für das Bachelorstudium dar.

Es ist das Ziel dieser kooperativen Ausbildung, Ingenieurinnen und Ingenieure auszubilden, die neben hohem theoretischem Wissen auch über fundierte praktische Kenntnisse verfügen und betriebliche Abläufe kennen und gestalten können.

Die Facharbeiterausbildung war schon immer eine hervorragende Basis für ein Ingenieurstudium. Mit dem "StudiumPlus" werden jetzt die Ausbildungszeiten deutlich verkürzt und die Ausbildung optimiert.

Praxissemester

Das Praxissemester wird beim Modell "Studium Plus" in dem Betrieb verbracht, in welchem die Ausbildung stattfindet.

Studieninhalte

Praktische Ausbildung

Einzigartige Verbindung von Berufsausbildung mit Studium

Unser Anspruch: Wir suchen die Technik-Talente mit Lust an Forschung und Entwicklung - die zukünftigen Experten im Maschinenbau, Mechatronik, Informatik oder Elektrotechnik.

Ihr Anspruch: Ein Studium mit fundiertem Bachelor-Abschluss und gleichzeitiger Berufsausbildung in neun Semestern (4,5 Jahren).

Die HFU bietet hierzu ein individuell konfiguriertes Studium mit ausgezeichneten beruflichen Perspektiven.

Im Grundstudium werden umfassend die mathematischen, natur- und ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen vermittelt, ergänzt durch eine fundierte Grundausbildung in Datenverarbeitung und Betriebswirtschaft.

Das Hauptstudium kombiniert klassische Inhalte des Ingenieurberufs, solide Fachkenntnisse und umfassendes Know-how der einschlägigen Hard- und Software mit Fächern aus den wirtschaftlichen und sozialen Bereichen. Dabei werden die Fachgebiete durch entsprechende Module mit Fachvorlesungen, Praktika und Projektarbeiten abgedeckt.

Ablauf des Studiums