Erster Alumni-Nachmittag der Fakultät MLS ein großer Erfolg

Absolventen der Hochschule Furtwangen berichten aus dem Berufsleben

Wie sieht der berufliche Weg aus, nachdem das Studium abgeschlossen ist? Dies war die Ausgangsfrage bei der Veranstaltung „Alumni meet Hochschule“ (zu Deutsch: Absolventen treffen die Hochschule) der Fakultät Medical and Life Sciences (MLS) am Campus Schwenningen der Hochschule Furtwangen am 22. Juni 2018. Die Fakultät hatte zum ersten Mal dieses Veranstaltungsformat gewählt, um den aktuellen Studierenden aus erster Hand von der thematischen Vielfalt von Arbeitsbereichen erzählen zu lassen. Und die Ehemaligen nutzten gerne die Möglichkeit um zum Teil nach mehreren Jahren zum ersten Mal wieder an ihrer ehemaligen Hochschule zu sein.

Die Ehemaligen berichteten aus ihrem Berufsleben und von ihrem Werdegang und gaben Tipps zu Studium und Karriere. Alle betonten, wie gerne sie sich an ihre Zeit in Schwenningen erinnern. Sie lobten insbesondere die gute praktische Ausbildung durch die zahlreichen Laborpraktika an der Hochschule und die Möglichkeit bereits im Praxissemester erste Berufserfahrungen zu sammeln.
Die Berufsbilder der Absolventinnen und Absolventen im Bereich Molekulare und Technische Medizin reichen vom „outbreak detective“, der im Infektionsschutz bei einem Gesundheitsamt arbeitet, über Diagnostik von Erbkrankheiten, Qualitätsmanagement in der pharmazeutischen Fertigung bis zur Promotion. Nach einem Masterabschluss an der Hochschule arbeiten die Ehemaligen unter anderem im Strahlenschutz, in der Entwicklung von medizinischen Geräten, der Kardiotechnik oder im Bereich der klinischen Studien.

Die Absolventen im Bereich Bio- und Prozesstechnologie arbeiten – zum Teil nach Promotion – ebenfalls in so unterschiedlichen Bereichen wie der Qualitätssicherung im medizintechnischen und pharmazeutischen Bereich, als Nachwuchsgruppenleiter an einer Universität oder sind verantwortlich für die Anlagensicherheit großer Maschinen.

Allgemeiner Konsens der Ehemaligen war: Manchmal ist die erste Stelle noch nicht der Traumjob. Doch an der Position, an der die Absolventinnen und Absolventen mittlerweile tätig sind, sind alle sehr glücklich in ihren Berufen. Ein Ausspruch brachte es so auf den Punkt: „Mit persönlichem Engagement und Zielstrebigkeit kann es jeder schaffen.“