Aktuelle Informationen der HFU zum Thema Coronavirus: www.hs-furtwangen.de/coronavirus

Neu an der Fakultät DM: Prof. Dr. Stephanie Heintz

Ich bin seit dem 1. März 2020 an der Hochschule und wurde auf die Professur "Digitale Medien, insbesondere Medieninformatik" berufen, an der Fakultät Digitale Medien. Davor habe ich bei der Firma Nexus AG in Donaueschingen gearbeitet, welche Softwaresysteme für Krankenhäuser entwickelt. Ich war dort im Team für Mobile Applikationen, d.h. wir waren für die Realisierung von Apps für Tablets und Smartphones zuständig. Da wir ein eher kleines Team waren, war die Arbeit sehr abwechslungsreich.

Was die Forschung angeht bin ich hauptsächlich im Bereich der Mensch-Computer-Interaktion unterwegs. Zuletzt habe ich hier an Lernspielen geforscht, freue mich jedoch im Rahmen von Projekten und Abschlussarbeiten vielfältige neue Themen finden und ggf. weiterführen zu können. D.h. ich habe mich hier noch nicht komplett festgelegt. In der Lehre unterstütze ich den Informatikbereich bei Digitale Medien und werde zunächst vor allem Grundlagenveranstaltungen anbieten, wie Programmieren.

Mein erster Eindruck von der HFU? - Es ist eher mein dritter Eindruck von der HFU. Mein erster war als Studentin, da ich selbst Medieninformatik an der Fakultät Digitale Medien studiert habe. Ich fand die Themen im Studium, wie auch die breit gefächerte Ausrichtung sehr spannend und bin daher für meinen Master geblieben. Mein zweiter Eindruck war als Mitarbeiter. Hier hatte ich die Möglichkeit die Fakultät Digitale Medien sowohl durch technischen Support, als auch in der Lehre zu unterstützen. Gegen Ende meines Studium fing ich an mich für eine akademische Laufbahn zu interessieren und war froh auf diese Weise einen Einblick in die Lehre und die Abläufe an der Fakultät zu bekommen. Nun wurde mir durch die Professur tatsächlich die Ehre zu Teil, noch eine dritte Perspektive auf die Fakultät und die Hochschule Furtwangen zu bekommen. Ich denke, dass ich im Laufe des Semester viele neue Eindrücke sammeln werde, die sich von den bisherigen unterscheiden.