VR-Skills Training in der Pflege

HFU-Forschung auf der Zwischenbilanz-Tagung des Forums Gesundheitsstandort Baden-Württemberg

VR-Skills Training in der Pflege (I1)

Prof. Dr. Christophe Kunze und Christian Plotzky demonstrieren Ministerpräsident Kretschmann die an der HFU entwickelten Ansätze zum VR-gestützten Skills-Training für Pflegende am Beispiel des endotrachealen Absaugens von Beatmungspatienten.

Vor einem Jahr wurde auf Initiative der Landesregierung das Forum Gesundheitsstandort Baden-Württemberg gegründet, um Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft und medizinischer Versorgung zu vernetzen und so die Gesundheitswirtschaft in Baden-Württemberg zu stärken. Ein wesentliches Handlungsfeld ist dabei die Digitalisierung im Gesundheitswesen. Inzwischen zählt das Netzwerk über 350 Mitglieder. Mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Wissenschaftsministerin Theresia Bauer, Sozialminister Manne Lucha und Wirtschaftsministerien Nicole Hoffmeister-Kraut war die Veranstaltung auch politisch hochkarätig besetzt. Die Landesregierung demonstrierte damit die hohe Bedeutung, die der Gesundheitsversorgung und der Gesundheitswirtschaft beigemessen wird.

Auf der Zwischenbilanztagung am 18. Oktober 2019 in Stuttgart präsentierten nun einige ausgewählte Akteure aktuelle Entwicklungen und innovative Versorgungsideen aus Forschung und Praxis – darunter auch die Hochschule Furtwangen. Prof. Dr. Peter König und Prof. Dr. Christophe Kunze vom Institut Mensch, Technik, Teilhabe (IMTT) und aus der Fakultät Gesundheit, Sicherheit, Gesellschaft an der HFU präsentierten dabei einen Demonstrator zum VR-gestützten Training von praktischen Fertigkeiten für die Aus- und Weiterbildung in Gesundheitsfachberufen.