Aktuelle Informationen der HFU zum Thema Coronavirus: www.hs-furtwangen.de/coronavirus

Hochschule Furtwangen organisiert Freiburger Hackathon Event mit

Innovative Lösungen für Tourismus, Handel und Handwerk

Der fünfte Hackathon Freiburg fand vom 28. bis 30. Juni 2019 im Carl-Schurz Haus statt. Rund 50 engagierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer entwickelten Lösungsansätze für aktuelle Herausforderungen in den Branchen Handel, Handwerk und Tourismus. Sie arbeiteten in Teams, um innerhalb von drei Tagen ihre innovativen Ideen in funktionierende Prototypen zu verwandeln. Die Jury, die sich aus Hanna Böhme (FWTM), Prof. Dr. Stephan Trahasch (HS Offenburg), Marion Ziegler-Jung (Wirtschaftsförderung Lörrach), Prof. Christian Fries (HS Furtwangen), Prof. Dr. Stephan Lengsfeld (Uni Freiburg) und Manfred Neufang (BZ.medien) zusammensetzte, vergab die drei Hauptpreise an die Teams Hammertime, TooGoodToMiss und Localley. Die Gewinnerteams konnten sich über je einen Geldpreis in Höhe von 1.000 € freuen. Zusätzlich wurde der Medien-Sonderpreis von BZ.medien an das Team Wercly vergeben. Darüber hinaus haben die Teams nun die Möglichkeit ihren Ideen im Start-up Lab des BadenCampus weiter zu entwickeln und zur Marktreife zu bringen.

  • Hammertime - Ein Auftragsmanagement-Tool für Handwerksbetriebe: Hammertime unterstützt Handwerksbetriebe bei ihren täglichen Aufgaben, etwa automatisierte Benachrichtigung der Kunden über das Eintreffen des Handwerkers oder bei der Auftragsplanung.
  • TooGoodToMiss -  Customized Journey für jeden Gast von Jung bis Alt: TooGoodToMiss lenkt Touristen smart durch die Stadt und hilft bei der Entdeckung unbekannter Pfade. Dabei werden individuelle Präferenzen der Nutzer berücksichtigt.
  • Localley – Die smarte Routenplanung für Städtereisende: Localley generiert aus einer großen Anzahl von internen und externen Daten individuelle Vorschläge für Routen zur Erkundung der Stadt. Mit dabei in diesem Gewinnerteam: ein Student der Fakultät Wirtschaftsinformatik der HFU
  • Wercly – Match your future: Wecly ist eine Webplattform zur Mitarbeitergewinnung im Handwerk, um dem Fachkräftemangel zu begegnen. Es werden Handwerksfirmen mit Ausbildungssuchenden auf emotionale Ebene vernetzt.  

Der Hackathon wurde dieses Jahr veranstaltet von Baden Württemberg: Connected e.V. (bwcon), Hochschule Furtwangen, Carl Schurz Haus/Deutsch Amerikanisches Institut Freiburg e.V., Founders Club Freiburg, Universität Freiburg, digital.freiburg und dem Projekt Digihub Südbaden.