Aktuelle Informationen der HFU zum Thema Coronavirus: www.hs-furtwangen.de/coronavirus

digitale Meister*in für Qualitätsbeurteilung - Vorausschauende Qualitätsbeurteilung für komplexe Produktionsprozesse

Die immer komplexer werdenden Fertigungsprozesse zu  beherrschen stellt eine wachsende Herausforderung dar und wird durch den Mangel an Facharbeitskräften zusätzlich verstärkt. 

Ziel des Vorhabens ist es, dieser steigenden Komplexität mit Methoden der Künstlichen Intelligenz (KI) entgegenzuwirken und eine vorausschauende Qualitätsbeurteilung bei der Fertigung zu realisieren, die das Fachpersonal durch eine digitale Meister*in (DQ-Meister*in) entlastet. Die drei wichtigsten Qualitätssicherungsaufgaben sind:

a) Prozessplanung,
b) Prozessbeobachtung und
c) Prozessoptimierung.

Konkret sollen für die drei Aufgaben folgende KI-Methoden zum Einsatz kommen a) Expertensystem b) Daten-getriebene digitale Zwillinge und c) ‘eXplainable AI’ für die Ursachenforschung in Bezug auf die Qualitätssicherung.
Globales Ziel des Vorhabens ist die Schaffung eines modularen KI-basierten Gesamtsystems zur vorausschauenden Qualitätsbeurteilung von komplexen Produktionsprozessen, dass zu einer “DQ-Meister*in“ weiterentwickelt werden kann. Damit werden Grundlagen geschaffen, die in den Betrieben noch vorhandenen Expert*innen zu entlasten. Die Komplexität der Aufgabenstellung verlangt, dass Teilziele definiert und arbeitsteilig angestrebt werden. Diese stellen dabei jeweils schon für sich alleine einen Fortschritt in Richtung auf das Gesamtziel dar.

Weiterführende Informationen erhalten Sie auch auf der Externer Link wird in neuem Fenster geöffnet:Projekthomepage.

Anpsrechpartner