Wie informieren Sie sich morgens als erstes?

Wenn ich morgens aufstehe und mich im Bad zurecht mache, laufen bei mir immer die Nachrichten auf SWR 1. Verpasse ich sie, dann schaffe ich es spätestens auf der Fahrt ins Büro die Nachrichten im Auto einzuschalten. Bevor ich jedoch aus dem Haus gehe, werfe ich noch einen Blick auf unsere Wetterstation oder die Wetter-App auf meinem Smartphone.

Welche Zeitungen oder Magazine haben Sie abonniert oder lesen Sie regelmäßig – als Print oder digital?

Am Wochenende und an Tagen mit viel Zeit am Morgen lese ich gerne ausführlich unsere Tageszeitung, den Südkurier, beim einem Kaffee oder dem Frühstück. An „normalen“ Tagen komme ich erst nach der Arbeit zum Lesen der Zeitung. Neben dem Südkurier haben wir das Classic Rock Magazin abonniert. Andere Zeitungen, wie beispielsweise Landküche, LandLust oder Psychologie heute kaufe ich bei interessanten Themen direkt am Zeitungsstand.

Welche Nachrichtenseiten im Web sind Ihnen wichtig?

Zu Beginn meines Arbeitstages öffne ich die HFU-Homepage und informiere mich über die Neuigkeiten. Die Webseite ist auch im Laufe des Tages eine wichtige Informationsquelle für meine Arbeit. Neben FELIX, FRIEDA, das HFU-Ticketsystem und MEMEO, die wie mein Webmailer zu den ständigen Begleitern meines Alltags zählen, schaue ich gerne auf e-teaching.org nach neuen und interessanten Vorträgen zum Thema eLearning.

Bei der  Bundeszentrale für politische Bildung sehe ich öfters nach, ob es neue interessante Veröffentlichungen oder Statistiken gibt. Für Konzerte oder Veranstaltungen informiere ich mich bei Eventim oder auf der Homepage der Kinos/Theater. Und eine weitere wichtige Seite ist Google, als Portal für weitere informative Seiten zu den verschiedensten Themen.

Welche Bücher lesen Sie am liebsten?

Ich lese am liebsten historische Romane, in denen die Lebensumstände, historischen Ereignisse und handwerkliche Tätigkeiten zu einer bestimmten Zeit beschreiben werden. Zum Beispiel von Autoren wie Petra Durst-Benning, Iny Lorentz, Astrid Fritz und Diana Gabaldon. Eine zweite Sparte, die ich sehr gerne lese, sind fantasievolle Geschichten von Cornelia Funke, Joan Aiken, Christopher Paolini und Marion Zimmer Bradley. Die letzte Sparte an Büchern, die ich immer wieder lesen kann, gehört zur englischen Literatur; beispielsweise Jane Austen und Charlotte Bronte. Gerne lasse ich mich beim Ausleihen bzw. Kaufen von Büchern von der Reihe „Schock Deine Freunde - lies ein Buch“ inspirieren.

Welches Buch hat Sie in der letzten Zeit am meisten beeindruckt?

Ich hatte letzten Sommer bei einer Reise nach Schottland das Buch Gebrauchsanweisung für Schottland von Heinz Ohff im Gepäck. Es handelt sich dabei um ein Buch über Land, Leute, Besonderheiten und Kultur. Und ich war beeindruckt wie interessant, witzig, treffend und überraschend ein Reiseführer sein kann.

Welches Buch ist Ihr all-time-favorite?

Eines der Bücher, die ich nicht nur einmal gelesen habe, ist Jane Austens Stolz und Vorurteil.

Welche Radio- oder TV-Sendung verpassen Sie möglichst nie?

Da fallen mir keine ein! Gerne höre ich Radio und finde SWR 1 – Leute ziemlich interessant. Bei TV-Sendungen ist es dasselbe. Gerne schaue ich mal Galileo oder MythBusters oder auch die TV-Serie Big Bang Theory, aber es ist kein Beinbruch, wenn ich es verpasse.

Welche Tools oder Apps helfen Ihnen dabei den Tag über gut informiert zu bleiben?

Ich habe erst seit kurzem ein Smartphone und benutze noch sehr wenig Apps. Am häufigsten WhatsApp und die Wetter-App von wetter.com und wenn notwendig die deutsche Bahn-App um Verspätungen einzusehen.

Welche wöchentliche Mediennutzungs- oder Leserituale prägen zudem Ihr Wochenende?

Am Wochenende wird beim Frühstück ausgiebig die Zeitung gelesen und neben gelegentlicher Internetnutzung, z.B. zur Abfrage der Mails oder für Internetbestellungen über Amazon oder eventim, versuche ich den Internet-, Smartphone- und Computergebrauch auf ein Minimum zu reduzieren, da ich während meines Arbeitstages ständig am Laptop sitze. Eine schöne Freizeitbeschäftigung finde ich auch das Hören von Hörbüchern, zuletzt habe ich beispielsweise Anne Elliot oder die Kraft der Überredung (Jane Austen) oder die Hörbücher von Harry Potter gehört.