Rolf Schofer erneut zum Rektor gewählt

Prof. Dr. Rolf Schofer (links) und der Vorsitzende des Hochschulrats, Prof. Dr. Hanns-Peter Knaebel

Prof. Dr. Rolf Schofer ist der bisherige und künftige Rektor der Hochschule Furtwangen. Bei der gemeinsamen Sitzung von Hochschulrat und Senat der Hochschule am Standort Schwenningen wurde er am 8. November 2017 erneut zum Rektor gewählt. Seine Amtszeit beträgt sechs Jahre. Er war der einzige, der sich zur Wahl stellte. Der Rektor vertritt und leitet die Hochschule; er ist Vorsitzender des Rektorats, des Senats und seiner Ausschüsse. Die Hochschule Furtwangen gehört zu den größten Hochschulen für angewandte Wissenschaften (frühere Bezeichnung: Fachhochschule) des Landes Baden-Württemberg.

Schofer dankte für das entgegengebrachte Vertrauen. „Die Schwerpunkte der nächsten Amtszeit werden darin liegen, die Entwicklungsfähigkeit der Hochschule Furtwangen weiter zu stärken und die Profile der Studienangebote, der Standorte und der Hochschule als Ganzes zu schärfen.“ Meilensteine der bisherigen beiden Amtszeiten von Rolf Schofer waren die Gründung des Hochschulcampus Tuttlingen, die Stärkung der Forschung und die Erschließung neuer zukunftsfähiger Kompetenzfelder, etwa in den Bereichen Sicherheit, Gesundheit und Psychologie sowie die Internationalisierung der Hochschule. Die Zahl der Studierenden stieg kontinuierlich an, im aktuellen Wintersemester sind rund 6.500 Studierende eingeschrieben, bei Schofers Amtsbeginn gab es 3.590 Studierende – also nahezu eine Verdopplung von damals zu heute.

Rolf Schofer wurde 1954 in Villingen geboren. Er studierte in Karlsruhe Mathematik und wurde 1984 zum Doktor der Naturwissenschaften promoviert. Nach Berufstätigkeit bei verschiedenen Bankinstituten wurde Schofer 1989 als Professor an die Hochschule Furtwangen berufen. Seit Mai 2006 ist er Rektor der Hochschule.