Das Berufsbild

Nachfrage der Wirtschaft

Die zunehmende Globalisierung erfordert Fachkräfte, die über das betriebswirtschaftliche Tätigkeitsfeld eines einzelnen Unternehmens hinausblicken können und in der Lage sind, Geschäftsprozesse für ganze Unternehmensverbünde zu konzipieren beziehungsweise zu optimieren. Wenn diese Personen zudem ein technisches Know-how mitbringen, welches sie in die Lage versetzt, entsprechende zeitgerechte technische IT-Lösungen zu konzipieren und zu implementieren, dann haben sie genau das Leistungsprofil, welches die deutsche IT-Landschaft dringend benötigt.

Absolventenprofil

Die Wirtschaftsinformatikerinnen sind primär auf die Koppelung von Unternehmensverbünden ausgebildet und zwar auf allen vier Schwerpunkten. Natürlich können sie diese Kenntnisse auch innerhalb von Unternehmen für abteilungsübergreifende IT-Lösungen einsetzen. Das Berufsbild ist die Integrationsinfotektin.

 

In diesen Positionen arbeiten die Absolventinnen von WNB heute

WirtschaftsNetze eBusiness

 

In diesen Positionen arbeiten die Absolventinnen von WNB

Wirtschaftsinformatikerinnen stehen folgende Aktionsfelder offen:

  • Analyse von Problemen und das Aufzeigen von Chancen
  • Konzeption von Anwendungssystemen für vernetze Unternehmen
  • Umsetzen der Lösungskonzepte mit Hilfe von Standard-Softwaresystemen
  • Steuern von Beratungsaufträgen und Führen von Projektteams
  • Betreuung und Schulung von Anwendern bei der Einführung und beim Einsaz der unterstützenden Informationssysteme
  • Beratung von Kunden und Management in IT-Fragen

CHE Ranking 2017/2018 - Spitzenplätze

CHE Ranking 2017/2018
CHE

Ranking 2017/2018

Im deutschlandweiten CHE Ranking 2017/2018 wurden die Bachelorstudiengänge der Fakultät Wirtschaftsinformatik (WNB und WIB) in allen der folgenden Kategorien in der jeweiligen Spitzengruppe (grün) gerankt: