Aktuelle Informationen der HFU zum Thema Coronavirus: www.hs-furtwangen.de/coronavirus

Precision Manufacturing and Management Master (I8851)

Precision Manufacturing and Management

Master of Science

Berufsbegleitender Master Maschinenbau

In einer Fertigungswelt, in der die Technik und Digitalisierung immer komplexer wird, steigt der Bedarf an Expertinnen und Experten, die an der Schnittstelle zwischen intelligenten Maschinen/Anlagen und Fertigungstechnologien arbeiten. Das Erlernen von sowohl technischen als auch Management-Fähigkeiten wird einen großen Einfluss auf die künftige Karriere der Studierenden haben.

Das Kompetenzzentrum für Spanende Fertigung (KSF), eines der bekanntesten Forschungsinstitute in Deutschland im Bereich der Präzisionsbearbeitung, spielt im Programm eine zentrale Rolle. Die integrierten Forschungsmodule verknüpfen die sehr starke Forschungsfähigkeit des KSF mit dem Masterstudium.

Studienablauf

Die praktischen Inhalte werden im KSF-Labor im IFC-Gebäude vermittelt, das im Sommer 2018 mit dem Schwerpunkt Forschung eröffnet wurde, und technologiorientierten Unternehmen, Existenzgründer/-innen und Start-ups Raum für Forschung und Entwicklung bietet.

Die Vorlesungen finden maximal an einem Arbeitstag pro Woche und ggf. zusätzlich samstags statt, so dass sich das Studium ideal mit beruflichen Tätigkeiten vereinbaren lässt.

Was den Studiengang ausmacht

Der Studiengang basiert auf vier Säulen – Präzisions- und additive Fertigung, Maschinelles Lernen, Modellierung und Simulation, Digitalisierte Fertigung und Industrie 4.0, und Fertigungs- und Innovationsmanagement und einem zweisemestrigen Forschungsprojekt. Die Forschungsmodule als wesentlicher Bestandteil des Studiums ermöglicht es Ihnen, das Gelernte in der Industrie oder im KSF praxisnah anzuwenden.

Absolventen des Studiengangs „Precision Manufacturing and Management“ arbeiten in zukunftsorientierten Hochtechnologie Branchen, die Arbeitsplätze und Wohlstand sichern und einen Beitrag zur Steigerung der Effizienz in der Präzisionsfertigung leisten. Studienabgänger verfügen über fundierte interdisziplinäre wissenschaftliche, kommunikative, Management- und Führungskompetenzen, die zu selbständigen Tätigkeiten in vielfältigen Berufsfeldern und der Leitung von innovativen Teams befähigen.

Statements von Studierenden

"Ein Vorteil des Studiengangs PMM ist die Vereinbarkeit von Studium und Beruf. Durch den engen Bezug der Lerninhalte zur Praxis lässt sich das im Studium erlernte Wissen direkt im Beruf anwenden. Die große Erfahrung der Referenten in Industrie und Forschung, aber auch die berufspraktischen Erfahrungen der Kommilitonen schaffen einen interessanten Austausch während der Vorlesungen." Tobias Möhrle

„Ich habe diesen Studiengang vor allem deshalb gewählt, weil er eine Kombination zwischen Technik und Management anbietet, und weil ich nebenbei weiterarbeiten kann. Ich bin sehr zufrieden mit dem erworbenen Zusatzwissen und kann den Studiengang nur weiterempfehlen, vor allem an diejenigen, die eine Führungsposition in einem Industrieunternehmen anstreben." Corine Ngadeu Yapi

„Der Studiengang Precision Manufacturing and Management bietet eine optimale Kombination aus Fertigungs- und Management-Themen. Besonders hervorzuheben ist die individuelle Auswahl der Forschungsthemen und Projektarbeiten in den einzelnen Fächern. Dadurch kann man sich in seinen gewünschten Bereichen, die für den eigenen Karrierewege wichtig sind, weiterentwickeln.
Durch die jahrelange Industrie-Erfahrung der Dozenten wurde immer ein sehr hohes Unterrichts-Niveau garantiert.“ Jochen Gür

Gute Gründe für das Studium

  • Sehr hohe Zufriedenheit der Studierenden und Absolventen
  • Erstklassige beruflicher Perspektive (Aktuelle, in der Wirtschaft nachgefragte Studienschwerpunkte)
  • Berufsbegleitend mit industrierelevanten Fächern (Studierende können die Forschungsmodule in der Industrie bearbeiten)
  • Expliziter Fokus auf Innovationen und Zukunftstrends in der Industrie
  • Vermittlung ganzheitlicher Kompetenzen in den Bereichen moderner Fertigungstechnologien, digitalisierte Fertigung und Fertigungs- und Innovationsmanagement
  • Lernen von den Besten (forschungsstarke Akademiker und erfahrene Führungskräfte aus der Industrie)
  • Enge Verzahnung mit Forschung und Technologietransfer
  • Kleine Gruppen und persönliche Betreuung
  • Praxisnähe durch hervorragende, moderne Laborausstattung (KSF) und Unternehmenskooperationen
  • Teamorientiertes Lernen und Forschen in Forschungsprojekten
  • Möglichkeit zur anschließenden akademischen Weiterqualifikation
  • Vernetzungsmöglichkeiten und Links zur Industrie
  • Erlangen der Fähigkeit zur Übernahme fachübergreifender Aufgaben, z.B. im Bereich Qualitätsmanagement und Materialwirtschaft

Details (PDF)

Studiengebühren

pro Semester 2.600 €

  • ECTS 90 ECTS
  • Regelstudienzeit 3 Semester
  • Campus Campus Schwenningen
  • Fakultät Mechanical & Medical Engineering
  • Studienbeginn Sommersemester (März), Wintersemester (Oktober)
  • Bewerbungsschluss 15. Juli (Wintersemester), 15. Januar (Sommersemester)
  • Zugangsvoraussetzungen Bachelorabschluss in einer Ingenieurwissenschaft, insbesondere Maschinenbau und Mechatronik. Deutsch- (mind. B 2) und Englischkenntnisse (mind. B 2)
  • Sprache Deutsch
  • Akkreditierung ja (intern akkreditiert im Rahmen der Systemakkreditierung der Hochschule)

Download Flyer