Gute Gründe für das Studium

  • Bioprozesstechnik, Biotechnologie und Nachhaltigkeit - drei Themen der Zukunft in einem Studiengang
  • spannende Projekte zur Bioökonomie gemeinsam mit Unternehmen und Wissenschaftlern schon im Studium realisieren
  • über 20 Jahre Erfahrung in Bio- und Prozesstechnologie an der Hochschule Furtwangen
  • von aktueller, praxisrelevanter Forschung und Entwicklung profitieren
  • Projektmanagement- und Führungskompetenz ausbauen
  • Ingenieur- oder Naturwissenschaften gezielt vertiefen
  • nach dem Masterstudium promovieren oder direkt in Unternehmen einsteigen

Studieninhalte

Im neuen Masterstudiengang Nachhaltige Bioprozesstechnik werden die Absolventinnen und Absolventen befähigt, komplexe Projekte zur Forschung, Entwicklung, Optimierung und dem Betrieb biotechnischer Prozesse und von Bioraffinerien unter Beachtung ökonomischer wie ökologischer Randbedingungen durchzuführen und zu leiten.

Die Studierendengruppen werden praxisnah in sehr enger Kooperation mit Unternehmen und/oder im Rahmen von F&E-Projekten ausgebildet. Über eine Zusammenarbeit mit der Fakultät Wirtschaft werden betriebs- und volkswirtschaftliche Zusammenhänge vermittelt. Über einen außergewöhnlich hohen Projektarbeitsanteil in Kooperation mit der Praxis werden Führungs- und Projektmanagementkompetenzen gezielt vermittelt.

Ziel des Studiengangs

  • Befähigung zu wissenschaftlich fundierter Planung/Konzeption von komplexen Anlagen, Prozessen und Verfahren, Experimenten, Betriebsabläufen etc.
  • Entwurf von komplexen Anlagen, Prozessen/Verfahren, Experimenten, Betriebsabläufen etc., "Ausführungsplanung"
  • (Auf-)Bau von Experimenten, Pilotanlagen, Anlagen, Versuchsständen, Geräten etc.
  • Durchführung und Betrieb von Experimenten, Pilotanlagen, Anlagen, Geräten etc. einschließlich der Gewinnung und Verarbeitung von (Prozess-)Daten (Analytik, Messtechnik) mit wissenschaftlichen Methoden
  • Charakterisierung von biogenen Rohstoffen und biologischen Systemen (Zellen, Mikroorganismen, Populationen, Enzymen) und Stoffgemischen sowie Prozessen und Grundoperationen (Teilprozessen)
  • systematische Analyse/Auswertung von Experimenten, Versuchs- und Prozessdaten, Betriebsinformationen (-daten) etc. sowie Daten und Informationen zu Märkten, Umwelt, vorhandenen Produkten unter Nutzung mathematischer Methoden
  • Optimierung von Anlagen, Prozessen/Verfahren, Experimenten, Betriebsabläufen etc. sowie Optimierung als Schließung einer Marktlücke /Bedarfslücke durch z.B. neue oder verbesserte Produkte
  • Bewertung neuer Produkte und Verfahren unter ökologischen, ökonomischen und sozialen Gesichtspunkten (Nachhaltigkeit). Synthese neuer, nachhaltiger Verfahren und Produktionsstrategien
  • Entwicklung und Umsetzung von Strategien einer nachhaltigen Unternehmensführung
  • Stärkung der Kompetenzen: Kooperation, Kommunikation, Führung.

Studienaufbau

Erstes Semester

Im ersten Studiensemester belegen die Studierenden fünf Module (je 6 ECTS).

  • Nachhaltige Prozesstechnik
  • Projektplanung & Prozessbewertung
  • Versuchs- und Prozessplanung/-optimierung
  • Ingenieurwissenschaftliches Wahlpflichtmodul, z.B.:
    • Methoden und Techniken der Produktgewinnung
    • Energie & Biomasse
    • Advanced bioprocess Engineering
  •  Naturwissenschaftliches Wahlpflichtmodul, z.B.:
    • Biomassenutzung und Biotransformation
    • Spezielle Techniken zur Wasseraufbereitung

Auf Antrag können Studierende Module aus anderen Masterstudiengängen der Fakultäten Medical and Life Sciences oder Wirtschaft belegen.

Das Modulangebot wird von Lehrenden der Fakultäten Medical and Life Sciences und Wirtschaft sowie des University College London getragen. Es wird regelmäßig an den aktuellen Stand der Wissenschaft und Technik angepasst und umfasst ingenieur-, natur- und wirtschaftswissenschaftliche Module.

Zweites Semester

Das zweite Studiensemester ist als Projektsemester in enger Kooperation mit Unternehmen und/oder Forschungsprojekten konzipiert. Die Projektmodule werden sequentiell belegt und umfassen die wesentlichen Phasen eines Projekts:

  • Methoden und ihre Validierung
  • Projektdurchführung 1
  • Projektdurchführung 2
  • Auswertung und wissenschaftliche Dokumentation

Jedes Modul umfasst sowohl Projektarbeit als auch klassische Lehrveranstaltungen zur Vermittlung theoretischer Kenntnisse und Fähigkeiten – insbesondere im Zusammenhang mit ingenieurwissenschaftlichem Arbeiten und Projektmanagement. Die Durchführung von Projekten in Kooperation mit dem University College London ist möglich.

Im 2. Semester wird zusätzlich das Modul nachhaltige Betriebswirtschaft (mit einem Unternehmensplanspiel) angeboten

Drittes Semester

Das abschließende dritte Semester umfasst die Masterthesis. Sie kann thematisch auf dem Projektsemester aufbauen, muss aber inhaltlich deutlich weiterführen.