Vertiefung Softwareprozesse

Informatik, Management und Marketing verbinden

Vertiefung Softwareprozesse
Vertiefung Softwareprozesse

Vertiefung Softwareprozesse

Als Produktmanagerin oder -manager verfügen Sie über umfassendes Fachwissen der IT-Prozesse. Sie planen, organisieren und koordinieren komplexe Projektabläufe, kennen die Wünsche und Anforderungen der Kunden und bringen diese in die Entwicklung ein. Sie sorgen dafür, dass Produkte nutzergerecht entwickelt und schnell an neue Markttrends angepasst werden. Der ständige Kontakt mit Kunden und Entwicklern erfordert dabei eine hohe Kommunikationsfähigkeit. Die Vertiefungsrichtung Softwareprozesse vermittelt Ihnen in vorbildlicher Weise Kernkompetenzen in den Bereichen Informatik, Management und IT-Markt. Im Mittelpunkt stehen hier die Themengebiete Release Management, IT-Prozesse, Software- und Systemarchitektur sowie Software Ergonomie.

Diese Kompetenzen ermöglichen es Ihnen, komplexe Produktmanagementprozesse im Unternehmen zu planen, zu analysieren und zu optimieren, um tragfähige IT-Produkte mit hoher Kundenakzeptanz zu konzipieren.

Studienaufbau

Studienaufbau Softwareprozesse
Studienaufbau Softwareprozesse

Studienaufbau Softwareprozesse

Das Bachelorstudium dauert sieben Semester und ist klar strukturiert. In jedem Semester belegen Sie fünf Module, die in der Regel mit einem benoteten Leistungsnachweis abgeschlossen werden. Das Grundstudium dauert zwei, das Hauptstudium fünf Semester.

Ihr Studium umfasst insbesondere Vorlesungen, Seminare und Übungen aus den Gebieten Informatik und Software Engineering, Projekt- und Produktmanagement, Informations- und Kommunikationsmanagement, Sprachen und Social Skills. Mit den Vertiefungsmodulen Product Lifecycle Management, Software- und Systemarchitektur, Release Management, IT-Prozesse und Vorgehensmodelle der Softwareentwicklung erhalten Sie einen vertieften Einblick in zentrale Aspekte der Softwareprozesse. Auch in den beiden Semesterprojekten im 4. und 6. Semester, im Praxissemester im 5. Semester und den zwei Wahlmodulen im 6. und 7. Semester können Sie weitere Schwerpunkte setzen.

Die Grafik erläutert den Aufbau Ihres Studiums. Durch Anklicken eines Moduls in der Tabelle können Sie die hinterlegte Modulbeschreibung öffnen. Für die Vertiefungsmodule finden Sie die Modulbeschreibungen weiter unten in einer Liste. In der Modulbeschreibung können Sie detaillierte Angaben zu den einzelnen Modulen abrufen.

Detaillierter Studienaufbau ab Wintersemester 2019/20

Qualifikationsziele

Allgemeines Ziel

  • Bachelor-Niveau im Sinne des Qualifikationsrahmens für deutsche Hochschulabschlüsse (KMK Beschluss vom 22.4.2005)

Ziele bezüglich fachlicher Kompetenzen

  • Allgemeine IT-Produktmanagement-Kompetenzen
  • Aufbau und Nutzung moderner Informationstechnologien in bzw. für IT-Unternehmen

Vertiefung Softwareprozesse:

  • Produktmanagement-Kompetenzen (Interdisziplinäre Kenntnisse in den Bereichen Informatik und Markt/Kunden)
  • Beherrschung des gesamten Software-Life-Cycles

Ziele bezüglich überfachlicher Kompetenzen

  • Internationale Ausprägung
  • Kommunikative und (re-)präsentative Fähigkeiten
  • Fähigkeit zur Teamarbeit/Führung
  • Entscheidungsfähigkeit und Problemlösungskompetenz

Berufsfeldorientierte Ziele

  • Produktmanager/in für Softwaresysteme und IT-Dienstleistungen
  • Tätigkeit in unterschiedlichen Bereichen des Software-Life-Cycles, insbesondere Software-Marketing und Qualitätsmanagement
  • Tätigkeit im internationalen Umfeld (Management verteilter Entwicklungen)

Berufsbild und Perspektiven

Der Bedarf an professionellen Fachkräften in der IT-Branche wächst stetig. Informatikabsolventinnen und -absolventen sind auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragt und haben beste Karrierechancen. Ihre Verdienstaussichten sind hervorragend. Top-Rankings zeigen die hohe Wertschätzung unserer Absolventen bei den IT-Unternehmen.

Tätigkeitsfelder

  • Produktmanagement für Softwaresysteme und IT-Dienstleistungen
  • Entwicklung neuer IT-Produktstrategien
  • Tätigkeit in verschiedenen Bereichen des Software-Lifecycle (z. B. Produktkonzeption, Software-Marketing, Qualitätsmanagement)
  • Tätigkeit im internationalen Umfeld (Organisation und Management verteilter Entwicklungen)

Arbeitgeber

  • IT-Unternehmen
  • Software- und Kommunikationsindustrie
  • Dienstleistungsunternehmen
  • Verwaltungen
  • Handel

Weiterqualifikation zum Master

Nach dem Bachelorabschluss besteht für Sie die Möglichkeit, sich mit einem unserer beiden Masterstudiengänge Informatik oder Mobile Systeme weiterzuqualifizieren. Damit sind Sie für die Übernahme von Führungsaufgaben oder für ein Promotionsstudium bestens vorbereitet.

Der Studiengang vermittelt neben den Grundlagen in der Informatik auch Kernkompetenzen in den Bereichen Projekt- und Produktmanagement, Marketing und Vertrieb, Moderation und Kommunikation, Sprachen und Social Skills. Das Studium hat mich optimal auf meinen Berufseinstieg als Produktmanager an der Schnittstelle zwischen Entwicklung, Marketing, Vertrieb und Kunde vorbereitet.
Kevin Hetzel, Product Manager Cloud Solutions, M&M Software GmbH, St. Georgen, Absolvent 2017