Frühzeitig mitforschen

Die Fakultät Informatik ist eine forschungsstarke Fakultät. Aktuelle Fragestellungen der angewandten Informatik werden im Rahmen von öffentlich und privat geförderten Drittmittelprojekten bearbeitet. Der Masterstudiengang Informatik ist in innovative Forschungs- und Entwicklungsprojekte eingebunden. Derzeit forschen vier Arbeitsgruppen in folgenden Themenfeldern:

  • Software Engineering
  • IT-Sicherheit
  • Cloud-Computing
  • Technologien für Big Data-Anwendungen

High Performance Cluster für Big Data-Anwendungen

Die Fakultät Informatik hat ein skalierbares System entwickelt, in dem verschiedene gängige Software-Komponenten an einem gemeinsamen Anwendungsfall auf echten Daten arbeiten. Seit  Anfang 2013 steht Lehrenden und Studierenden dafür ein leistungsfähiges High-Performance-Clusters (HPC) für umfangreiche Datenanalysen zur Verfügung. In den vergangenen Semestern sind bereits mehrere, teilweise ausgezeichnete Bachelor- und Masterthesen entstanden. In seiner von der Fördergesellschaft der Hochschule Furtwangen ausgezeichneten Abschlussarbeit „Analyse und Implementierung einer Big Data-Architektur auf einem Computercluster“ entwickelte Tim Schmiedl die Plattform Lioncub. Neben der Basistechnologie Apache Hadoop werden das verteilte Datenbanksystem HBase und der Streaming-Framework Storm genutzt.

Als leistungsfähige Referenzplattform für Big Data-Technologien wird Lioncub an der Fakultät kontinuierlich ausgebaut und optimiert. Derzeit verwaltet die Plattform Lioncub über eine Million Artikel aus sozialen Netzwerken und Nachrichtenportalen und macht sie über eine Web-Oberfläche verfügbar. Nach Eingabe eines Stichwortes werden die Dokumente durchsucht und die Ergebnisse innerhalb weniger Sekunden in Form von Diagrammen oder URL-Listen aufgezeigt. Dieser Anwendungsfall steht jedoch nicht im Zentrum von Lioncub. Lioncub stellt vielmehr eine Forschungsplattform der Fakultät für innovative Software aus dem Big Data-Umfeld dar. Bereits mit geringem Aufwand ist es möglich, andere Anwendungsfälle umzusetzen. So können etwa Daten aus dem CAN-Bus von Autos ausgelesen und mit Hilfe von Lioncub vergleichende Rückschlüsse über das Fahrverhalten des Fahrers gezogen werden.

Die Fakultät wird das HPC in den kommenden Jahren kontinuierlich ausbauen; eine erste Ausbaustufe erfolgt gerade. Das HPC bietet großes Potential für Lehre und Forschung: Es ist davon auszugehen, dass Big Data tiefgreifende Auswirkungen nicht nur auf Produktentwicklung, Unternehmensprozesse und Wissenschaft, sondern auf die ganze Gesellschaft haben wird.

Mehr über die Forschung an unserer Fakultät erfahren Sie auf der Forschungsseite der Fakultät Informatik.