Eintrag (I27233)

Tools für Videoerstellung (Screencasts)

Lehr/Lerntechnologien

Aufnahmetools und Nachbearbeitungsprogramme

Für die Erstellung von Screencasts (Aufzeichnung von Bildschirminhalten) benötigen Sie Software zur Aufnahme und ggf. zur Nachbearbeitung.
Manche Software vereinen auch beide Möglichkeiten (z.B. Camtasia).

Nachfolgend listen wir Möglichkeiten zur Screencast-Aufnahme auf - von Snagit (Campuslizenz für HFU Mitarbeitende außer Lehrbeauftragte), über Camtasia (kostenpflichtig), Freeware wie OBS, Windows-Software wie PowerPoint und XBox GameBar bis hin zu Nachbearbeitungs-Software wie Shotcut.

 

 

Snagit (Screenshots und einfache Screencasts)

Aufnahme: Nehmen Sie den gewünschten Screeninhalt (z.B. Präsentation oder Website) auf. Sie können während der Aufnahme auch zur Webcam wechseln (jedoch nicht Screen und Webcam gleichzeitig aufnehmen).

Nachbearbeitung: einfacher Schnitt ist möglich (jedoch nur Ton- und Videospur zusammen).

Für Hochschulangehörige: Als in der Lehre tätige Mitarbeitende der HFU können Sie Snagit als Campuslizenz verwenden (Ticket mit Betreff "Snagit-Lizenz" an die Queue Learning Services via Servicedesk). Lehrbeauftragte sind nicht zur Lizenzierung berechtigt.

Hilfen
Schnelleinstieg in Snagit in 90 Sekunden - Externer Link wird in neuem Fenster geöffnet:zum Tutorial
Aufnahmen mit Snagit - Externer Link wird in neuem Fenster geöffnet:zur HelpCard
Snagit Editor verwenden - Externer Link wird in neuem Fenster geöffnet:zur HelpCard
Externer Link wird in neuem Fenster geöffnet:TechSmith Hilfe

Camtasia (ausgefeilte Screencastproduktionen)

Die "große Schwester" von Snagit. Mit Camtasia können Sie keine Screenshots erstellen, aber ausgefeilte Screenrecordings.

Aufnahme: Nehmen Sie Webcam und ihren gewünschten Aufnahmebereich auf. Die Größe der Webcamaufnahme kann positioniert und nach Wunsch eingestellt werden.

Nachbearbeitung: Schneiden Sie alle aufgenommenen Spuren nach Belieben getrennt voneinander. Nutzen Sie verschiedene Effekte zur Audiobearbeitung (z.B. Rauschreduzierung). Fügen Sie Übergangseffekte ein oder nutzen Sie Animationen für Texte und vieles mehr.

Hilfen
Externer Link wird in neuem Fenster geöffnet:TechSmith Hilfe
Externer Link wird in neuem Fenster geöffnet:Camtasia Tutorials (TechSmith)

TechSmith bietet eine kostenlose Testversion an. Für die Beschaffung der kostenpflichtigen Software ist für Hochschulangehörige die jeweilige Fakultät Ansprechpartner. Bestellungen erfolgen via HIP. Zur Externer Link wird in neuem Fenster geöffnet:HelpCard.

OBS (Freeware für ausgefeilte Screencastproduktionen für Mac, Windows, Linux)

OBS (Open Broadcaster Software) ist eine Open-Source-Software für Videoaufnahmen.

Aufnahme: Erstellen Sie Ihre Szene oder mehreren Szenen nach Ihren Bedürfnissen. Ordnen Sie die benötigen Quellen (Audio, Webcam, Screen, Text) so an, wie Sie es wünschen. Wechseln Sie bei Bedarf von Szene zu Szene mit benutzerdefinierten Übergängen.

Nachbearbeitung: Beispielsweise mit Shotcut.

Hilfen
Schnelleinstieg in OBS in 90 Sekunden - Externer Link wird in neuem Fenster geöffnet:zum Tutorial
Externer Link wird in neuem Fenster geöffnet:Zahlreiche Kurzanleitungen der TU Dresden
Externer Link wird in neuem Fenster geöffnet:Youtube-Tutorial der Hochschule Mittweida vom 17.03.2020

Externer Link wird in neuem Fenster geöffnet:Download OBS Studios

PowerPoint

Aufnahme: Folien direkt in PowerPoint vertonen.

  • Achtung: Die mit PowerPoint aufgezeichneten Videos können sehr groß werden. Nutzen Sie ggf. bei langen Videos z.B. Snagit. Alternativ können Sie Ihr Video komprimieren (Externer Link wird in neuem Fenster geöffnet:zur HelpCard).
  • Hinweis: Wir empfehlen die Folien in einem 16:9 Format aufzunehmen. Dieses können Sie unter dem Reiter  „Entwurf“ via „Foliengröße“ einstellen.

    Nachbearbeitung: in gewissem Umfang möglich, z.B. Schnitt am Anfang und/oder am Ende des Videos direkt in PowerPoint möglich. Hierfür müssen Sie PowerPoint öffnen und das exportierte Video über den Tab "Video" einfügen. Dann finden Sie im Tab "Wiedergabe" (oben) die Möglichkeit "Video kürzen". Über den Tab "Wiedergabe" können Sie Sprungmarken setzen, um das Video zu strukturieren. Das neue Video kann dann über "Datei --> Informationen --> Medien komprimieren" neu gespeichert werden.

    Hilfen
    Schnelleinstieg in OBS in 90 Sekunden - Externer Link wird in neuem Fenster geöffnet:zum Tutorial
    Von Lehrenden für Lehrende – 02 – Von PowerPoint-Folien zum vertonten Video: Wie es geht.Externer Link wird in neuem Fenster geöffnet: Zum Youtube-Video.

    • Wählen Sie beim letzten im Video gezeigten Schritt unter "Exportieren" und "Video erstellen" die "Full HD (1080p)" aus. Warten Sie bis das Video exportiert wurde. Schließen Sie PowerPoint nicht, wenn die Anwendung Sie darauf hinweist, dass die Präsentation aktuell in ein Video exportiert wird. Die dazugehörige Zeitleiste des Exports befindet sich in PowerPoint unten.

     

    Xbox Gamebar (Screencast mit Windows 10)

    Die Xbox Game Bar ist auf Windows 10 integriert und wird (eigentlich) für die Aufzeichnung von Videos und Bildschirmfotos während der Ausführung von PC-Spielen genutzt.
    Aufnahme: Mit Xbox Game Bar können Sie jede auf dem Desktop geöffnete Anwendung abfilmen und dabei ein Audio aufnehmen.

    Nachbearbeitung: z.B. mit Shotcut.

    Shotcut (kostenlose Nachbearbeitung für Mac/Windows/Linux)

    Shotcut ist ein kostenloser, quelloffener, plattformübergreifender Videoeditor. Mit Shotcut können Sie ihr Video schneiden und zahlreiche Video- und Audioeffekte hinzufügen.

    Externer Link wird in neuem Fenster geöffnet:Download Shotcut
    Externer Link wird in neuem Fenster geöffnet:Tutorials von Shotcut
    Schnelleinstieg in Shotcut in 90 Sekunden - Externer Link wird in neuem Fenster geöffnet:zum Tutorial