Prof. Jirka Dell´Oro-Friedl

Prof. Dell´Oro-Friedl, Jirka

Professor für Anwendungskonzeption unter besonderer Berücksichtigung von Game Design

Stationen

Lebenslauf

  • seit 10/2010 Professor an der Hochschule Furtwangen, Fakultät Digitale Medien. Schwerpunkt: Anwendungskonzeption unter besonderer Berücksichtigung von Gamedesign.
  • 2010 Deutscher Computerspielpreis für ExperiMINTe
  • 2009 Deutscher Computerspielpreis für Techforce
  • 2009 Deutscher Bildungsmedien-Preis „Digita“.
  • 2008 Auszeichnung mit dem Comenius Siegel der Gesellschaft für Pädagogik und Information (GPI) für Lernsoftware für Game Based Learning.
  • 2007 Zweifache Auszeichnung mit dem Comenius Siegel der Gesellschaft für Pädagogik und Information (GPI) für Lernsoftware.
  • 2006 Zweifache Auszeichnung mit der Comenius Medaille der Gesellschaft für Pädagogik und Information (GPI) für Lernsoftware .
  • 2005 Zweifache Auszeichnung mit der Comenius Medaille der Gesellschaft für Pädagogik und Information (GPI) für Lernsoftware.
  • 2002 - 2010 Gastdozent aus Industrie und Wirtschaft an der Fachhochschule Mainz im Studiengang Mediendesign, jetzt Bachelor- und Masterstudiengang „Timebased Media“.
  • 2000 - 2002 Lehrbeauftragung an der Fachhochschule Mainz im Studiengang Mediendesign.
  • 1998 - 2000 Gründung und Leitung der Firma Galaxy-X GmbH.
  • 1997 bis heute Gründer und Gesellschafter der Firma EnterTrain Software GmbH.
  • 1996 Macromedia Award und Sonderpreis von Apple Benelux für „Opera Fatal“.
  • 1995 - 1997 Freiberufliche Tätigkeit in Deutschland im Bereich Lern- und Spielesoftwareentwicklung.
  • 1994- 1995 Aufenthalt in Kalifornien, USA. Beginn der selbstständigen Tätigkeit im Bereich Multimediaentwicklung.
  • 1992 - 1994 Anstellung bei der Firma NSM Unterhaltungsgeräte AG in Bingen als Entwicklungsingenieur und Designer für Spielsoftware.
  • 1991 Adam Opel-Preis in Anerkennung der besonderen Leistungen während des Studiums.
  • 1991 Buchpreis der Gesellschaft zur Förderung des Ingenieurstudiums in Rüsselsheim für besondere Leistungen bei der Diplomprüfung.
  • 1991 Abschluß des Maschinenbaustudiums mit dem Diplom (FH). Diplomarbeit: Computergestützte Schwingungsanalyse und Simulation eines Windrotors mit computergrafischer Darstellung der Materialbelastungen (Finite Elemente Methode).
  • 1987 - 1991 Studium des Maschinenbaus an Fachhochschule Wiesbaden.
  • 1986 - 1987 Studium der Physik an der Johannes-Gutenberg-Universität, Mainz.
  • 1985 Gasthörer der Vorlesungsreihe „Grafische Datenverarbeitung“ an der Johannes-Gutenberg-Universität, Mainz, während des Zivildienstes.
  • 1984 Allgemeine Hochschulreife.
  • 1981 Beginn der Softwareentwicklung als Hobby.
  • 1965 geboren am Neujahrstag in Mainz

Aktivitäten

Gründer und Leiter der Aiki-Akademie, gemeinnützige Gesellschaft für Gewaltprävention, Konfliktbewältigung, Zivilcourage, Selbstschutz und allgemeiner Fitness auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene. Unterricht für Kinder und Erwachsene.

Publikationen

Über 30 Spiel- und Lernproduktionen (siehe Website) darunter Titel wie

  • Spellforce
  • Opera Fatal
  • TechForce
  • ExperiMINTeeine große Zahl simulativer und unterhaltsamer Lernprogramme für Daimler AG

Forschungsfelder und / oder Lehrgebiete

Arbeitsgebiete

  • Enwicklung und Design von Computerspielen
  • Game Based Learning
  • Simulationen
  • Echtzeit-3D-Anwendungen
  • e-Learning
  • interaktive Gestaltung
  • generative Computergrafik, CodeArt
  • Interaktionsdesign
  • Instruktionsdesign
  • Grundlagen der Informatik und Programmierung