Prof. Dr. Stefan Selke
Fakultät Gesundheit, Sicherheit, Gesellschaft
Forschungsprofessur "Transformative und Öffentliche Wissenschaft"
Telefon: 07723 920-2873
Campus Furtwangen, Raum O 0.03

Werdegang

Stefan Selke studierte zunächst Luft- und Raumfahrttechnik (Aachen), später dann Soziologie, Philosophie, Anthropologie sowie portugiesische/spanische Literaturwissenschaften (Bonn). 2002 promovierte er in Soziologie über „Bilderwelt und Lebenswirklichkeit. Eine soziologische Studie über die Rolle privater Fotos“. Von 1998 bis 2002 war er Projektleiter beim ‚infas Institut für empirische Sozialwissenschaft GmbH’ in Bonn und führte in dieser Zeit rund 40 empirische Projekte durch. Von 2003 bis 2004 leitete er das vom Ministerium für Wissenschaft und Kunst in Baden-Württemberg geförderte Genderforschungsprojekt „TanGenS“ (Technology and Gender in Applied Sciences). Nach einer Lehrstuhlvertretung für Soziologie an der FH Villingen-Schwenningen (2004-2006) arbeitete er zwischen 2006 und 2008 als wissbeenschaftlicher Mitarbeiter der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe (Abteilung Soziologie) sowie der Universität Karlsruhe (Institut für Regionalwissenschaften) in einem internationalen Masterstudiengang.

2008 wurde Stefan Selke für das Lehrgebiet „Mediensoziologie“ an die Hochschule Furtwangen berufen und vertritt dort seit 2011 das Lehrgebiet „Gesellschaftlicher Wandel“. Seit 2015 ist Selke für zunächst drei Jahre Forschungsprofessor für „Transformative und Öffentliche Wissenschaft“. Er leitet das von der United Nation University zertifizierte „Regional Centre of Expertise“ (www.rce-suedschwarzwald.de) und das „Public Sociology Lab“ (www.public-sociology-lab.de).
Selke war Gründungsstudiendekan des Studiengangs „Angewandte Gesundheitswissenschaften“ (2010-2012), von 2013-2017 Prodekan der Fakultät ‚Gesundheit, Sicherheit, Gesellschaft’ sowie seit 2011 Senatsbeauftragter für Nachhaltige Entwicklung.

Stefan Selke ist Autor von fünf Büchern, Herausgeber von 17 wissenschaftlichen Sammelbänden und Autor von rund 100 Artikeln in nationalen und internationalen Zeitschriften (Brasilien, Bangladesch, Schweiz, Großbritannien). Neben seiner Lehr- und Forschungstätigkeit an der Hochschule Furtwangen lehrte er von 2008 bis 2014 am Karlsruhe Institute of Technology und war im Sommersemester 2015 sowie im Wintersemester 2015/16 Gastdozent am Institut für Soziologie der Universität Salzburg.

Forschungsinteressen

  • Transformative und Öffentliche Wissenschaft (insbesondere Public Sociology)
  • Gesellschaftlicher Wandel, gesellschaftliche Transformationen, Gesellschafts- und Zeitdiagnosen
  • Armutsökonomie und soziale Nachhaltigkeit
  • Digitalisierung im Gesundheitswesen (insbesondere Lifelogging und Self-Tracking)
  • Soziale Utopien und soziale Innovationen

Laufende Drittmittelprojekte

  • VALID - Ethische Aspekte der digitalen Selbstvermessung im Gesundheitswesen (2017-2020, gefördert vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG).
    Das Projekt VALID analysiert den Zusammenhang zwischen gesteigerter numerischer Erfassungsfähigkeit von Körperzuständen durch Technologien digitaler Selbstvermessung (Lifelogging, Self-Tracking etc.) und einer sich wandelnden Sprachfähigkeit über Gesundheit in genuin ethischer Perspektive. Projektpartner: Aktion Mensch, Schader-Stiftung, Orient-Institut Istanbul, GESIS u.a.

Abgeschlossene Drittmittelprojekte

  • Tafel-Monitor - Transformation der Lebensmitteltafeln und ähnlicher existenzunterstützender Angebote im institutionellen Spannungsfeld zwischen Angebot und Nachfrage (2011-2014)
  • Grenzen der guten Tat. Existenzunterstützende Angebote in Trägerschaft von gemeindlichen und verbandlichen Anbietern in NRW (2010-2011)
  • Postmediale Wirklichkeiten – Wie sehen die Medien der Zukunft aus (2008-2010)
  • SONIA – Soziale Inklusion durch technikgestützte Kommunikationsangebote im Stadt-Land-Vergleich (2013-2016)
  • Nachhaltigkeit im Gepäck - Von ‚UhrenträgerInnen‘ zu ‚Vision Skippern‘. Nachhaltigkeit als Exportschlager aus ländlichen Innovationsregionen (2013-2016)

Kooperation in interdisziplinären Drittmittelprojekten

  • Selbstbestimmt und Sicher (2013-2015)
  • ZAFH-AAL (Zentrum für angewandte Forschung Ambient Assisted Living) (2013-2015)

Lehrveranstaltungen

  • Vorlesung "Soziologie"
  • Vorlesung und Seminar „Gesellschaftlicher Wandel“
  • Seminar „Technik und Gesellschaft“
  • Vorlesung/Seminar "Öffentliche Soziologie"

Mitgliedschaften und Aktivitäten

  • Mitglied in der Verbraucherkommission Baden-Württemberg (www.verbraucherkommission.de)
  • Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Schader-Stiftung (Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis)
  • Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des BMBF-Projekts „Wissenstransfer 2.0“
  • Gutachter für die Zeitschrift „Social Policy and Society“ und "British Journal of Sociology"
  • Mitglied in folgenden Fachgesellschaften: Deutsche Gesellschaft für Soziologie, European Sociology Association, International Sociology Association, International Visual Sociology Association, European RegioWiki-Gesellschaft, Netzwerk Technikfolgenabschätzung

Öffentliche Soziologie

Stefan Selke ist als „Öffentlicher Soziologie“ häufiger Gast in den Medien. Dies umfasst seit 2009 die Teilnahme an ca. 25 Fernsehsendungen, über 70 Radioprogrammen, mehr als 100 Beiträge für Zeitungen und Zeitschriften sowie gut 200 öffentliche Vorträge. 

 Mehr Infos unter www.stefan-selke.de und www.facebook.com/selkestefan