Neue Pflegetechnologien und Qualifikationen im Akutkrankenhaus im Pflegepraxiszentrum Freiburg

Innovativen technischen Lösungen wird ein hohes Potential zur Entlastung von Pflegenden und zur Verbesserung der Lebensqualität von Menschen mit Pflegebedarf zugesprochen. In den letzten Jahren gab es zahlreiche Aktivitäten zur Entwicklung technischer Unterstützungssysteme für die Pflege. Bislang werden diese Systeme jedoch kaum eingesetzt. Im Rahmen des PPZ Freiburg soll der Technikeinsatz in ausgewählten Feldern der Akutpflege systematisch untersucht und der Transfer von technischen Unterstützungssystemen in die Pflegepraxis gefördert werden. Neue Pflegetechnologien kommen in folgenden Anwendungsfällen zum Einsatz:

  • Lärmbelastung auf Intensivstationen
  • Dekubitusprophylaxe
  • Menschen mit Demenz im Akutkrankenhaus
  • Laufzeit -
  • Forschungsschwerpunkt Gesellschaft, Gesundheit, Nachhaltigkeit

Teilvorhaben: Innovationstransfer für neue Pflegetechnologien

Das Institut Mensch, Technik, Teilhabe (IMTT) der Hochschule Furtwangen übernimmt die Schnittstelle zu technisch orientierten Forschungsbereichen (Technikgestaltung, Mensch-Technik-Interaktion, Technikberatung) sowie zu industriellen Technologieanbietern und bearbeitet Forschungsaspekte, die den Innovationstransfer von Pflegetechnologien in die Versorgungspraxis unterstützen. Dazu begleitet die HFU den Aufbau von Innovationsmanagementstrukturen im PPZ Freiburg sowie die Entwicklung von Aus- und Weiterbildungskonzepten.

Das IMTT wird zudem bei den Projektarbeiten zum Anwendungsfall „Menschen mit Demenz im Akutkrankenhaus“ an der Entwicklung und Evaluation von Interventionen zur technikgestützten Betreuung Demenzpatienten mitarbeiten.

Projektpartner

Universitätsklinikum Freiburg (Projektleitung)
Universität Freiburg
Hochschule Furtwangen
FIVE Forschungs- und Innovationsverbund an der Evangelischen Hochschule Freiburg e.V.

Förderung

Das Projekt wird im Rahmen des „Forschungsprogramms zur Mensch-Technik-Interaktion: Technik zum Menschen bringen“ vom BMBF unter FKZ 16SV7887 gefördert.

PPZ Freiburg (I10323-1)
PPZ Freiburg (I10323-2)
Ansprechpartner