Praxissemester

Um die theoretischen Kenntnisse in der Praxis zu erproben und zu vertiefen, absolvieren die Studierenden das fünfte Semester in Unternehmen. Betreut werden sie in diesem Zeitraum von Seiten der Hochschule durch eine Professorin oder einen Professor. Die Vor- und Nachbereitung der praktischen Studiensemester erfolgt in studiengang-spezifischen Blockseminaren in der Hochschule.

Das Merkblatt für das praktische Studiensemester kann hier heruntergeladen werden.

Mitteilung über Praktisches Studiensemester

Die Mitteilung über das Praktische Studiensemester an das Prüfungsamt sollte spätestens bis zum 01.03. (Sommersemester) bzw. 01.09. (Wintersemester) erfolgen. Sollten Sie Ihr Praktisches Studiensemester nach bereits erfolgter Mitteilung nicht antreten können, aufgrund der Studien- und Prüfungsordnung (SPO) oder aus persönlichen Gründen, so muss die Studentische Abteilung/Prüfungsamt darüber informiert werden.

Info: Während des Praktischen Studiensemesters werden Sie zu keinen Prüfungen angemeldet. Sie haben allerdings die Möglichkeit an max. zwei Wiederholungsprüfungen teilzunehmen. Die Anmeldung dafür müssen Sie selbst vornehmen (im Laufe des Semesters; spätestens in der letzten Vorlesungswoche).

Das Formular „Mitteilung über Praktisches Studiensemester“ können Sie hier herunterladen.

Auslandssemester

Die internationale Ausrichtung ist ein wichtiges Merkmal der Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und ihrer Ausbildung. Jeder Studierende der Fakultät WING hat während des Studiums gleich mehrfach die Möglichkeit ins Ausland zu gehen. Vorgesehen sind dafür das 6. oder 7. Studiensemester, das Praktische Studiensemester oder die Bachelorarbeit. Wachsender Beliebtheit erfreut sich auch ein nachträgliches Auslandssemester am Ende des Bachelorstudiums.
Wo Sie Ihren Auslandsaufenthalt verbringen bleibt dabei völlig Ihnen überlassen. Mit zirka 140 Partnerhochschulen pflegt die Hochschule zurzeit Kooperationen. Darunter finden sich auch 35 Partnerschaften, die die Fakultät WING exklusiv betreibt. An allen Partnerhochschulen kann Sie das International Center (IC) bei der Organisation Ihres Auslandsaufenthalts unterstützen. Auf der Website des International Centers finden Sie dafür einen detaillierten Wegweiser: Wege ins Ausland.
Auch zum Praxissemester im Ausland finden Sie hier praktische Tipps und Informationen.

Ein exklusives Angebot stellen die Doppelabschluss-Programme für alle drei Bachelorstudiengänge der Fakultät WING dar. In einem oder zwei Jahren können die Teilnehmer hier neben dem Bachelor-Abschluss des jeweiligen WING-Studiengangs einen weiteren Bachelor mit Honors-Degree oder sogar einen Master-Abschluss an der Napier University in Edinburgh, Schottland erwerben. Details zu Bewerbung, Durchführung, Anrechnung und Finanzierung geben Ihnen für diese Angebote gerne die Auslandsbeauftragten der Fakultät WING.

Auslandsbeauftragte Fakultät WING

Incomings: Prof. Dr. Ulrich Kallmann | Outgoings: Prof. Lutz Leuendorf

Empfohlenes Vorgehen

Zuerst sollten Sie sich überlegen, an welcher Hochschule Sie studieren möchten. Dabei helfen Ihnen gerne der Auslandsbeauftragte bzw. das International Center (IC). Achten Sie darauf, dass je nach Hochschule ein bis zwei Semester Vorlauf benötigt werden. Unter Berücksichtigung von Informationsbeschaffung und Vorgesprächen sollten Sie sich also bereits zwei bis drei Semester im Voraus um Ihr geeignetes Programm, freie Plätze sowie die Finanzierung kümmern.

Eine Weltkarte mit unseren ausländischen Partnerhochschulen finden Sie in der Datenbank Study Abroad Options.

  • Bei den Partnerhochschulen gibt Ihnen der Wegweiser Wege ins Ausland die genauen Antragsschritte und -fristen vor. 
  • Bei freier Hochschulwahl als Free-Mover erfahren Sie diese von den Internationalen Koordinatoren an der jeweils gewählten Hochschule oder Universität.

Anerkennung

Die Anerkennung des Auslandssemesters erfolgt durch die Auslandsbeauftragten auf Grundlage der erbrachten Leistungen. Das ausländische Zeugnis muss dem Auslandsbeauftragten vorgelegt werden, um die Umrechnung auf deutsche Noten durchführen zu können. Diese Umrechnung verbucht dann das Prüfungsamt.

Auf dem Abschlusszeugnis wird dann vermerkt, welche studienbezogenen Auslandsaufenthalte Sie absolviert haben.