Innovationslabor Technik

Funktionen des Labors

  • Unterstützung der Lehre im Bachelor-Studiengang Product Engineering PEB
  • Durchführung von praktischen Projektarbeiten aller Studiengänge
  • Unterstützung der Lehre im Master-Studiengang Product Innovation WPI
  • Durchführung von praktischen Abschlussarbeiten aller Studiengänge

Weitgehend eigenständige Durchführung von ergebnisoffenen Versuchen/Aufgabenstellungen in kleinen Gruppen aus unterschiedlichen Gebieten der Technik, wie:

  • Regelungs- und Automatisierungstechnik, Messtechnik
  • Steuerung/Regelung mit Mikrocontroller (Arduino, Rasperry Pi) und SPS (speicherprogrammierbare Steuerung)
  • Elektrotechnik/Elektronik
  • Konstruktion/Mechanik
  • Optische Messtechnik
  • Reverse Engineering (umgekehrt entwickeln, 3D-Scan to 3D-CAD, Ausstattung mit Laser-Scanner und 3D-Kamera)
  • Additive Fertigung (3D-Druck)
  • Robotik

Ausstattung des Labors 

Das Innovationslabor Technik hat zwölf Arbeitsplätze mit einem integrierten Werkbereich für handwerkliche Arbeiten.

Die Arbeitsplätze sind ausgestattet mit:

  • PCs (MS-Office, WinFact, LabView, Simens-Logo, PSpice, Arduino, PTC-Creo, SolidWorks)
  • digitalen Multimetern
  • Doppel-Netzteilen
  • Digitaloszilloskopen
  • Werkzeuggrundausstattung

An das Innovationslabor angegliedert ist:

  • die „Wickelei“ in H 3.03 mit einer Wickelmaschine, um selbst konfigurierte Spulen zu wickeln.
  • das CAD-Labor in H 3.05 mit 8 Arbeitsplätzen. Der Zugang zu diesem Bereich ist zeitgesteuert und frei zugänglich von 7:30-16:00 Uhr.
  • Optische Messtechnik in H 3.07 für optische Messverfahren, Messsysteme und Messmethoden.
  • 3D-Druck/Lötarbeiten in H 3.08 mit 2 3D-Druckern (Dimension BST 768/FDM und Objet30pro/Polyjet). Für Lötarbeiten steht ein Arbeitsplatz mit Lötrauchabsaugung zur Verfügung.
  • eine mechanische Werkstatt in H 3.09 mit Dreh-, Fräs- und Bohrmaschinen für Werkstatt- und Montagearbeiten.

Raum

Furtwangen