Labor Molekulare Biomedizin

Im 2014 fertiggestellten Labor "Molekulare Biomedizin" finden vorwiegend Praktika der höheren Semester im Studiengang Molekulare und Technische Medizin statt. Zudem arbeiten dort Thesis-Studierende und Doktoranden an verschiedenen Projekten.

Das gesamte Labor ist momentan mit der Sicherheitsstufe 1 angemeldet, gentechnische Experimente ohne Gefährdung für Mensch und Umwelt sind also zulässig. Ein abgetrennter Bereich mit der Sicherheitsstufe 2 für die Arbeit mit Mikroorganismen (Risikogruppe 2) wurde 2015 zugelassen.

Arbeitsgebiete

Neben Praktika finden in den Laboren auch Forschungs- und Projektarbeiten statt, von denen auch Studierende profitieren:

  • Isolierung und Analyse von Mikroorganismen aus menschlichen und tierischen Proben
  • Zellkulturexperimente und verschiedene Genexpressionanalysen, u.A. mittels real-time PCR
  • Gentechnische Arbeiten (S1) mit Zellkulturen
  • Arbeit mit Mikroorganismen (Risikogruppe 2) unter S2 Bedingungen
  • Fluoreszenz-in-situ-Hybridisierungen (FISH)
  • Sequenzierungen von kleineren Genomen, Amplikons und smallRNAs
  • 16S Metagenomik
  • Quantifizierungen und Detektion von Proteinen
  • Forschung an Nanopartikeln

Raum

A 4.10 + 4.12 Villingen-Schwenningen

Kontakt