Informatik Lehrlabor

Im Informatik-Labor finden vorwiegend Praktika statt.
Zu den Praktika zählt das Praktikum "Programmierung" sowie das Praktikum "Rechnerarchitektur". Für diese Lehrveranstaltungen stehen 15 Arbeitsplätze mit der hierzu notwendigen Standardsoftware zur Verfügung. Für Programmierung von Mikroprozessoren stehen die Toolchains für AVR und ARM-Cortex-M3 zur Verfügung. Je nach Bedarf werden die Rechner unter Windows oder Linux genutzt.

Außerdem können hier Thesisarbeiten bearbeitet werden, welche einen größeren Hardwareaufbau oder spezielle Rechnerkonfiguration erfordern.

Das Informatik-Labor unterstützt die Lehre im Bereich der Software-Entwicklung, Installation und Wartung. Dabei werden insbesondere systemnahe Arbeiten möglich, die überlicherweise nicht in Rechnerräumen eines zentralen Rechenzentrums möglich sind oder dort nicht zugelassen werden können.

Raum

C2.03 - C2.05 Furtwangen