Labor Smart Home

Das Smart Home-Labor dient zur Konzeption, Implementierung und Untersuchung technischer Verfahren und unterschiedlicher Anwendungsszenarien in Wohnräumen. Ziel ist es, mit Hilfe der Vernetzung von Haushalts- und Unterhaltungsgeräten (z. B. Lampen, Jalousien, Herd, Kühlschrank, Video- und Audio-Komponenten) und Automatisierung von Abläufen die Wohnqualität und Sicherheit der Hausbewohner zu steigern oder auch mit Hilfe von Ambient Assisted Living-Technologien die Lebensqualität älterer Menschen zu erhöhen. Dabei können die Geräte über entsprechende Apps angesprochen und gesteuert werden.

Das Labor stellt nicht nur die Internet of Things- und Smart Home-Devices und deren Vernetzung in den Mittelpunkt; auch Aspekte des Produktmanagements möglicher zukünftiger Innovationszenarien werden untersucht.

Funktionen des Labors

  • Durchführung von Forschungsprojekten
  • Bearbeitung von Projekten und Abschlussarbeiten aus den Bereichen digitale Mobilität und Internet of Things

Ausstattung des Labors

  • Vier Räume (Küche, Bad, Wohn- und Schlafzimmer), die die unterschiedlichen Kontexte eines Smart Homes abbilden. In den Räumen ist eine Vielzahl verschiedener vernetzter Geräte und Gadgets untergebracht.
  • Pepper-Roboter, insbesondere zur Entwicklung von Anwendungen des Ambient Assisted Living
  • Hard- und Sofware-Werkzeuge
  • Moderner Arbeitsbereich

Raum

B 2.01 Furtwangen