Aktuelle Informationen der HFU zum Thema Coronavirus: www.hs-furtwangen.de/coronavirus

Der Grad der Beeinflussung durch Social-Media Werbung - Eine ethische Analyse im Kontext der Marketingstrategien in habitualisierten sozialen Medien (AT)

Thesis_GrundmannElena (I25118-1)

Autorin: Elena Grundmann
Studiengang: OMB
Betreuung: Dr. Michael Schlegel, Prof. Dr. Jasmin Baumann

Live im Alfaview:
12:00 - 13:00 Uhr im virtuellen Hörsaal Externer Link wird in neuem Fenster geöffnet:DM-03, Unterraum E
Die PPT-Folien zur Thesispräsentation können Datei herunterladen:hier heruntergeladen werden.

Die Nutzung von sozialen Medien ist vor allem bei den jüngeren Generationen bereits habitualisiert. Das bedeutet, dass der Griff zum Smartphone oder das regelmäßige Prüfen auf neue Nachrichten oder Neuigkeiten in sozialen Netzwerken stark in den Alltag integriert ist und die Nutzer Zeit dafür investieren Inhalte zu konsumieren. Dadurch werden die sozialen Plattformen wichtig für die werbetreibenden Unternehmen, welche im Kampf um die Aufmerksamkeit der Rezipienten und unter Einhaltung der Gesetze versuchen, auf diesen Medienträgern hervorzustechen. Manche Marketingstrategien integrieren die Werbeinhalte so geschickt in den Newsfeed oder andere Teile der Plattformen, dass sie fast nicht mehr von normalen Beiträgen unterscheidbar sind. In dieser Arbeit findet die Untersuchung des Grades der Beeinflussungdurch Social-Media Werbung auf Rezipienten von habitualisierten ausgewählten sozialen Medien statt. Dabei wird durch gezielte Literaturarbeit und eine ethische Analyse nach fehlenden moralischen Grenzen für das Online-Marketing in sozialen Medien gesucht und die aktuelle Situation reflektiert.

Thesis_GrundmannElena (I26366-1)
Thesis_GrundmannElena (I26366-2)
Thesis_GrundmannElena (I26366-3)