Aktuelle Informationen der HFU zum Thema Coronavirus: www.hs-furtwangen.de/coronavirus

Die Kraft des Verpackungsdesigns als Komponente der Markenidentität

Thesis_FinkSarah (I25299-1)

Autorin: Sarah Fink
Studiengang: MKB
Betreuung: Prof. Dr. Jasmin Baumann, Dirk Görtler

Live im Alfaview:
11:00-12:00 Uhr im virtuellen Hörsaal Externer Link wird in neuem Fenster geöffnet:DM-04, Unterraum B
Die PPT-Folien zur Thesispräsentation können Datei herunterladen:hier heruntergeladen werden.

 

Bei der heutigen Überflussgesellschaft und der Vielzahl an Produkten auf dem Markt wird es für Marken immer schwieriger, die eigenen Positionen klar zu machen, herauszustechen und eine bedeutende Differenzierung zu erreichen. Ein guter Ausweg aus dieser aktuellen Herausforderung bietet die Verpackung. Sie dient als Visitenkarte einer Marke, erhöht die Attraktivität des Produkts und liefert Orientierung im Warenangebot. Mit keinem anderen Werbeträger haben Konsumenten einen so langen und intensiven Kontakt. Grund genug, sich einmal umfassender mit Verpackungen, der Verpackungsgestaltung und ihren Auswirkungen auf die Marke zu beschäftigen.

Von der rein schützenden Umhüllung eines Produkts zur dekorativen Verpackung mit inhaltlichen Ansprüchen und Intentionen übernimmt das Verpackungsdesign die Funktion des „stillen Verkäufers“ und spielt als zentraler Verkäufer am POS eine bedeutende Rolle. Mit dieser Arbeit soll geklärt werden, inwieweit die Markenidentität auf die Verpackung übertragen wird und wie stark das Markenimage davon abhängt.

Der thematische Bogen dieser Arbeit spannt sich von dem allgemeinen Markenverständnis und den Grundlagen der Verpackung und Verpackungsgestaltung über das Zusammenwirken beider Komponenten bis hin zu der daraus resultierenden Erlebnisorientierung. Abschließend bringt eine empirische qualitative Analyse Aufschluss über die Auswirkungen des Verpackungsdesigns auf die Markenidentität.

Kontaktmöglichkeit:
E-Mail Anwendung wird gestartet:E-Mail