Aktuelle Informationen der HFU zum Thema Coronavirus: www.hs-furtwangen.de/coronavirus

Die Markenhistorie – Eine Chance für aktuelle Werbemaßnahmen?

Thesis_BodmerStephen (I25043-1)

Ein Beispiel anhand von BMW x MINI

Autor: Stephen Bodmer
Studiengang: MKB
Betreuung: Prof. Christian Fries, Dirk Görtler

Live im Alfaview:
10:00 - 11:00 Uhr im Externer Link wird in neuem Fenster geöffnet:virtuellen Hörsaal DM-01, Unterraum J
Die PPT-Folien zur Thesispräsentation können Datei herunterladen:hier heruntergeladen werden.

Bevor auf die eigentliche Thematik eingegangen wird, ist es hilfreich, die aktuelle Situation in der Werbung zu beschreiben: Die Flut von Werbebotschaften und Werbemaßnahmen ist nahezu erschlagend. Unternehmen buhlen um die Aufmerksamkeit ihrer potenziellen Kunden. Die Masse an Werbebotschaften nimmt stetig zu und die Wichtigkeit von zum Beispiel einfachen Werbespots sowie Radiowerbung ist schon lange dahin. Hingegen stehen zielgruppengerechte und zugeschnittene Werbebotschaften und -formate im Fokus. Die Bildung von Beziehungen zwischen Marken und Konsumenten sollen aufgebaut beziehungsweise gestärkt werden. Die Arbeit befasst sich mit der zentralen Frage, wie sinnvoll die Nutzung der Markenhistorie für aktuelle Werbemaßnahmen sein kann. Dies wurde anhand der Marken BMW x MINI, zum Beispiel zur Stärkung der Markenloyalität, untersucht. Durch eine Literaturrecherche wurden die grundlegenden Aspekte von Markenidentität bis hin zu Markenloyalität sowie das Gefühl der Nostalgie in Medien untersucht. Daraus ergibt sich, dass dieses Vorgehen im Vergleich zu klassischeren Werbemaßnahmen, ein Vorteil für Werbende bieten kann. Nach einer Analyse beider Marken, wurde anschließend, aufbauend darauf, ein Werbespot auf Basis der Unternehmenshistorie für MINI konzipiert und umgesetzt.